Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Jugendfußball: Schwierige Zeiten für Zollern-Nachwuchs

07.10.2019

von Michael Schneider

Jugendfußball: Schwierige Zeiten für Zollern-Nachwuchs

© Moschkon

Die Balinger U 16 unterlag in der B-Junioren Verbandsstaffel der TuS Ergenzingen mit 0:3.

Gleich fünf Junioren-Vertretungen aus der Region zogen am Wochenende den Kürzeren.

Lediglich die Balinger A-Junioren und die U 15 der TSG durchbrachen am Wochenende den vorherrschenden Negativtrend: In sieben Partien schlugen für die Zollern-Teams nur zwei Siege zu Buche.

In der A-Junioren Verbandsstaffel gab sich die U 19 der TSG Balingen keine Blöße und fuhr mit dem 3:0 beim Drittletzten FC Wangen einen Pflichtsieg ein. Damit bleiben die Balinger Erster, sind punktgleich mit dem SSV Reutlingen.

Gruol verliert deutlich

Aufsteiger SV Gruol muss hingegen ordentlich Wunden lecken. Der Neuling kam beim TuS Ergenzingen mit 0:8 unter die Räder, hält sich jedoch im Tabellenmittelfeld. Der Vorsprung zur Abstiegszone beträgt dabei aber nur zwei Punkte.

Beim B-Junioren Oberligist TSG Balingen hält sich der Spaßfaktor bisher in Grenzen. In sechs Begegnungen ging die U 17 fünf Mal als Verlierer vom Platz, mit erst vier Treffern stellt die TSG den zweitschwächsten Angriff der Liga. Auch am Wochenende hatte das Team um Coach Alexander Schreiner kein Abschlussglück, gegen den Tabellenzweiten 1. FC Heidenheim setzte es eine 0:2-Pleite.

Kellerduell vor der Brust

Schon nach sieben Minuten musste die TSG einem Rückstand hinterherlaufen, auch im zweiten Durchgang kassierten die Hausherren einen frühen Gegentreffer. In der Summe führt das zum vorletzten Platz, am Samstag steht das Kellerduell beim Schlusslicht SG HD-Kirchheim auf dem Programm.

In der B-Junioren Verbandsstaffel finden sich die U 16 der TSG Balingen und der TSV Frommern nach vier Spieltagen im Tabellenkeller wieder. Während für die Balinger immerhin der Anschluss zu den einstelligen Rängen gegeben ist, tut sich Frommern als Drittletzter noch merklich schwer. Zuletzt unterlag die TSG dem Tabellendritten TuS Ergenzingen mit 0:3, der TSV verlor sein Kellerduell gegen den VfL Pfullingen mit 1:3.

Die C-Junioren Landesstaffel dominiert indes die U 15 der TSG Balingen. Die Kreisstädter rangieren nach dem 6:1 gegen die TSG Tübingen und dem vierten Sieg im vierten Spiel souverän an der Tabellenspitze. Gegen Tübingen führte der Primus bereits nach 28 Minuten mit 4:0.

Frommern noch sieglos

Nicht nur die vier ungefährdeten Siege sorgen bei der Konkurrenz für Staunen, mit bereits 35 Treffern stellt der Spitzenreiter mit Abstand die beste Offensive der Liga – gleichsam ließ der Abwehrverbund erst zwei Gegentore zu.

Tabellarisch und nach Punkten kann mit den Balingern aktuell nur der SV Zimmern mithalten, der zwei Zähler hinter der TSG folgt und am Wochenende den TSV Frommern mit 5:2 bezwang. Die Schwarz-Gelben warten damit auch nach vier Spielen noch auf den ersten Sieg, aktuell schlägt der vorletzte Platz zu Buche.

Diesen Artikel teilen: