Albstadt

Innovationskraft: CompData aus Lautlingen erhält das TOP 100-Siegel

27.02.2021

Von Ralph Conzelmann

Innovationskraft: CompData aus Lautlingen erhält das TOP 100-Siegel

© Screenshot ARD-Mittagsmagazin

Reiner Veit, geschäftsführender Gesellschafter Compdata, sprach unlängst im ARD-Mittagsmagazin über die Chancen für die Digitalisierung.

Die CompData Computer GmbH aus Albstadt hat das TOP 100-Siegel 2021 verliehen bekommen. Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen geehrt.

Zuvor hatte CompData in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren seine Innovationsleistungen bewiesen. Bereits seit der Gründung im Jahr 1976 gewährleistet der zukunftsorientierte und zuverlässige IT-Partner durch regelmäßige Zertifizierungen eine hervorragende Stabilität und Perspektive.

Veit erläutert Gesamtkonzept

„Mit Engagement bieten wir praxisorientierte IT-Lösungen und herausragende Technologien. Im stimmigen Gesamtkonzept und zu wirtschaftlich fairen Bedingungen ermöglichen wir mittelständischen Unternehmen mit diesen Lösungen zeit- und gewinnbringende Prozesse“, beschreibt Reiner Veit, geschäftsführender Gesellschafter, die Mission von CompData.

Dazu zählen neben Infrastruktur und IT-Security unter anderem Lösungen für Personal- und Zeitwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Controlling, ERP/Warenwirtschaft und mobile Lösungen, Apps sowie digitale, automatisierte Workflows.

Raum für Innovationen

Innovationskraft kommt dabei nicht von ungefähr: „Das CompData-Team ist permanent mit dem Ohr am Markt und im Austausch mit unseren Netzwerkpartnern. Wichtig dabei sind Veränderungsbereitschaft und Kreativität als Denkhaltung, um den Raum für Innovationen zu schaffen“, Reiner Veit.

Um die 120 Kriterien

Im Innovationswettbewerb TOP 100 untersuchten Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Wettbewerbs, die Innovationskraft von CompData.

Die Forscher legten rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen.

Reaktion auf Coronakrise

Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde.

„Seit 1976 ist es unser Anspruch, für unsere Kunden ein zukunftsorientierter und zuverlässiger IT-Partner zu sein. Mit markführenden Partnern und Produkten sowie intensiver Weiterbildung sichern wir diese Expertise für die Zukunft – und spezialisiert auf den Mittelstand“, ergänzt Reiner Veit.

Diesen Artikel teilen: