Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bisingen

In Schlangenlinien den „Stich“ nach Bisingen hinunter: Polizei stoppt Alkoholfahrt

14.08.2019

von pz/hai

In Schlangenlinien den „Stich“ nach Bisingen hinunter: Polizei stoppt Alkoholfahrt

© Pixabay

Die Polizei hielt am Dienstagabend einen Autofahrer an, der in Schlangenlinie den „Stich“ hinuntergefahren war.

Alkohol und Drogen im Blut, aber keinen Führerschein und keine Zulassung für das Fahrzeug: So geriet am Dienstagabend ein 24-Jähriger in eine Polizeikontrolle.

Am Dienstagabend um kurz vor 21 Uhr hat die Polizei ein Auto gestoppt, das Zeugen schlangenlinienfahrend über Notruf gemeldet hatten. Eine Kontrolle ergab, dass der Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand.

Kein Führerschein, keine Zulassung

Weiter besaß der 24-Jährige keinen Führerschein. Auch sein schwarzer Audi A3 war nicht zugelassen. Seinen Autoschlüssel durfte der Mann an Ort und Stelle abgeben.

Außerdem musste er die Beamten ins Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten. Er muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen.

Zeugen und gefährdete Autofahrer gesucht

Weiterhin steht im Raum ob der Autofahrer auf seinem Weg von Onstmettingen über Bisingen nach Zimmern andere Autofahrer durch sein Fahren auf die Gegenfahrbahn gefährdet hat, und womöglich gar einen Ufall verursacht hat, denn laut Polizeiangaben fanden sich an dem Fahrzeug Unfallspuren, wie sie etwa bei einem Kontakt mit der Leitplanke etstehen.

Deshalb bittet das Polizeirevier Hechingen Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07471/98800 zu melden.

Diesen Artikel teilen: