Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

In Gedenken an das Bang Your Head 2020: Mit dem Rad von Stuttgart nach Balingen

19.07.2020

Von Pascal Tonnemacher

In Gedenken an das Bang Your Head 2020: Mit dem Rad von Stuttgart nach Balingen

© Privat

Vier der fünf Kameraden, einer macht das Foto, auf dem Weg nach Balingen.

Fünf Metaller aus Stuttgart und Herrenberg, Stammgäste beim Bang Your Head, machten sich am Wochenende mit dem Fahrrad auf den Weg nach Balingen – in Gedenken an das ausgefallene Festival in diesem Jahr.

Was tun, wenn der Festivalsommer coronabedingt flachfällt? Fünf Metaller und Metallerinnen aus Stuttgart und Herrenberg hatten eine Idee. Björn Schembera ist einer von ihnen und berichtet unserer Redaktion von einer besonderen Radtour, dem Bang Your Head Memorial Ride 2020. Eine Radtour in Gedenken an das abgesagte Festivalwochenende.

Denn schon im April sei bei der Gruppe die Idee aufgekommen, anstatt des obligatorischen Festivalbesuchs eine Radtour vom Heimatort Stuttgart nach Balingen zu unternehmen.

Über Herrenberg und Rottenburg nach Balingen

Am Wochenende führte die BYH-Stammgäste – zwei seien schon seit 2005, die anderen seit mehreren Jahren dabei – ihre Tour von Stuttgart über Herrenberg, wo drei der fünf dazustießen, nach Rottenburg. Von dort ging es über den Hohenzollern-Radweg bis nach Balingen.

Angetrieben, natürlich, von typischer Bang-Your-Head-Musik wie Judas Priest, Night Demon oder Motörhead, berichtet Schembera.

Fotostrecke
/
Das Festival fällt flach, ein (ganz besonderes) Festivalbändchen für das Handgelenk gibt es dennoch.

© Privat

Die Tour führte über den Hohenzollern-Radweg bis nach Balingen.

© Privat

Verschlossene Tore, leeres Gelände: ein trauriger Anblick für die BYH-Stammgäste.

© Privat

Diese fünf Metaller und Metallerinnen machten sich auf den Weg von der Landeshauptstadt in die Metalhauptstadt.

© Privat

Diese Art der Wegzehrung gehört zum Festivalfeeling wie laute Musik.

© Privat

Vier der fünf beim Bang Your Head Memorial Ride 2020.

© Privat

Der anstrengende Anstieg auf die Alb sei mit szenischen Aussichten belohnt worden, ein „gefundenes“ Fass Bier brachte eigenen Angaben zufolge zusätzliche Energie und Motivation.

Nach insgesamt 100 Kilometern fanden sie in Balingen, wie erwartet, ein leeres Festivalgelände vor. Selbstverständlich ein trauriger Anblick für die Truppe, wie Schembera sagt.

Trauriger Anblick vor Ort

Hier hätten sie in diesem Moment eigentlich gerne das Samstagabendprogramm abgefeiert, so Schembera. Corona sei „Dank“ fiel das aber flach.

Dennoch traf man auf weitere Metalbegeisterte und es gab das „Bang Your Head 2020 Corona Resistance“-Festivalbändchen fürs Handgelenk. Nun heißt es wieder: Die schönste Freude ist die Vorfreude. Auf das Bang Your Head 2021.

Diesen Artikel teilen: