Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Hobbykünstler-Ausstellung in Schömberg: Wenn Maler Flügel kriegen

08.11.2019

Von Thomas Haug

Hobbykünstler-Ausstellung in Schömberg: Wenn Maler Flügel kriegen

© Thomas Haug

Der Organisator der Hobbykünstler-Ausstellung Heiko Zweigart vor einem seiner Kunstwerke.

Am 9. und 10. November findet die zwölfte Hobbykünstler-Ausstellung in der Stauseehalle in Schömberg statt. An die 20 Hobbykünstler aus den Gemeinden aus dem Oberen Schlichemtal und Umgebung stellen ihre Werke aus. Die Palette der künstlerischen Arbeiten reicht von selbst gemalten Bildern über Klöppelkunst, Holzschnitzereien, Filztechnik bis hin zu Skulpturen.

Organisiert wird die Veranstaltung alle zwei bis drei Jahre vom Schömberger Hobbymaler Heiko Zweigart zusammen mit einem losen Verbund von Künstlern. Der 1974 in Tübingen geborene Industriemeister, der sich selbst als Autodidakt und Hobbykünstler bezeichnet, malt schon seit seiner Schulzeit.

Zuerst waren es Bleizeichnungen, Porträts, Aquarelle, Akryl- und Air-Brush-Arbeiten. Seit neuestem interessiert er sich auch für die Kunstform Urban Art, vor allem das Sprayen hat es ihm dabei angetan. Bei der Revolte-Ausstellung in Frommern hat er sich dafür neue Anregungen geholt.

Das Talent vom Opa

„Das Talent habe ich von meinem Opa geerbt“, sagt Zweigart. Als Kind war er schon immer dabei, als sein Großvater Humbert Weinmann Ölbilder malte.

Heiko Zweigarts Werke bestehen aus 50 Prozent Talent und 50 Prozent Handwerk.

Zum ersten Mal hat er 1996 bei der Hobbykünstler-Ausstellung in Schömberg mitgemacht, damals wurde diese noch von Rolf Göhring organisiert.

Zeit für neue Projekte hat der vierfache Familienvater im Moment kaum, denn eine große Leidenschaft von ihm ist auch das Bemalen von Fasnetsmasken, vor allem für die Zünfte aus Schömberg und Schörzingen.

Ab Oktober bis zur Fasnet ist dafür die Hochsaison und neben Arbeit und Familie macht er dann fast nichts anderes mehr.

Auch neue Gesichter stellen aus.

Die Künstler, die am Wochenende dabei sind, bilden einen festen Kern, doch es gibt auch immer wieder neue Gesichter, wie der Roßwanger Eberhard Butz. Er ist mit seinen Skulpturen aus Holz in diesem Jahr zum ersten Mal in Schömberg mit dabei.

Hobbykünstler-Ausstellung in Schömberg: Wenn Maler Flügel kriegen

© Thomas Haug

Zum ersten Mal dabei: Eberhard Butz präsentiert seine Holz-Skulpturen.

„Es ist viel Arbeit bis man einen Holzrohling fertig hat, den man dann verarbeiten kann“, erklärt Butz. Bis zu 100 Stunden sitzt er an seinen Werken. Das Holz sucht er sich selber, meist dort wo es Holzfällarbeiten gibt, wie zum Beispiel in einem Neubaugebiet. Von Kirsche, Zwetschge, Birne, Apfel bis hin zu Walnuss ist alles dabei.

Die Ausstellung ist jeweils am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. An beiden Ausstellungstagen wird bewirtet. Der Eintritt ist frei.

Diesen Artikel teilen: