Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Hinter den Kulissen der Klinik: „Die Lage“ ist der Corona-Podcast für den Zollernalbkreis

23.05.2020

Von Michael Würz

Hinter den Kulissen der Klinik: „Die Lage“ ist der Corona-Podcast für den Zollernalbkreis

© Klinik

Die Köpfe hinter dem Podcast aus dem Zollernalb Klinikum.

Wie entwickelt sich die Lage in der Klinik? Wie ergeht es Ärzten und Pflegern in der Coronakrise? Was müssen Patienten und Angehörige wissen? Und worüber diskutiert die medizinische Fachwelt gerade? Experten des Zollernalb Klinikums berichten aus ihrem Arbeitsalltag: „Die Lage“ ist der gemeinsame Corona-Podcast von ZOLLERN-ALB-KURIER und Zollernalb Klinikum.

In Folge 10 vom 23. Mai beantwortet PD Dr. Dr. Erwin Biecker, Chefarzt der „Inneren“ im Zollernalb Klinikum, spannende Fragen rund um die vieldiskutierten Antikörpertests: Wie verlässlich sind sie? Können sich Bürger an der Studie der Klinik beteiligen? Und: Wieso positive Antikörpertests unter Umständen eine trügerische Sicherheit bieten könnten.

Was ist von der Studie zu halten, die besagt, Nikotin helfe gegen das Coronavirus? Was hat es mit dem sogenannten Zytokinsturm auf sich, der vereinzelt dafür verantwortlich ist, dass auch junge Covid-19-Patienten in lebensbedrohliche Zustände geraten? Wieso gestaltet sich die Suche nach einem Medikament so langwierig? Und: Sterben Menschen an oder mit Corona? Prof. Dr. Boris Nohé, Chefarzt der Intensivstation im Zollernalb Klinikum, klärt in Folge 9 vom 8. Mai auf – und gibt interessante Einblicke in den Stand der Forschung.

Klinikalltag im Hotspot: Das Zollernalb Klinikum plant den Exit. Mit einem ausgefeilten Masterplan will das Krankenhaus Schritt für Schritt zurück in den Normalbetrieb. Unterdessen wächst die Frage der Krisenfinanzierung. In Folge 8 vom 7. Mai erklärt das Klinikdirektorium um Dr. Gerhard Hinger, wie die Verantwortlichen wieder mehr Behandlungen „normaler“ Patienten ermöglichen wollen.

In Folge 7 vom 30. April antwortet Blerta Muqaku, Pflegedirektorin im Zollernalb Klinikum, auf aktuelle Fragen: Wie bereiten sich die Mitarbeiter darauf vor, dass die Corona-Situation die Klinik noch längere Zeit herausfordern wird? Wie groß ist die Gefahr, sich als Patient in der Klinik mit dem Coronavirus zu infizieren? Haben sich bereits Mitarbeiter der Klinik mit dem Coronavirus infiziert? Und: Wie ernst wird die Situation aus Sicht der Klinik-Mitarbeiter in der Bevölkerung genommen?

Das Zollernalb Klinikum meldet nach wie vor steigende Patientenzahlen: Der Kreis ist stärker von Corona betroffen als andere Regionen. „Wir sehen eine Besonderheit für den Zollernalbkreis“, sagen die verantwortlichen Ärzte der Zentralen Notaufnahme, Dr. Otto Tschritter und Dr. Oliver Kinder, in Folge 6 vom 27. April. Außerdem: Wieso sich wissenschaftliche Erkenntnisse zum Coronavirus häufig ändern – und wo zuverlässige Informationen zu bekommen sind.

In Folge 5 vom 25. April erklären Dr. Julia Klenske, Chefärztin der Frauenklinik in Balingen, und ihr Team, was für Schwangere in der Corona-Zeit wichtig ist: Darf der Partner bei der Geburt dabei sein? Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen getroffen werden? Dürfen Corona-Infizierte ihr Baby stillen?

Anmerkung: Wir bitten, die stellenweise mangelhafte Tonqualität zu Beginn der Folge zu entschuldigen.

In Folge 4 vom 20. April appelliert der Chefarzt der Intensivstation im Zollernalb Klinikum, Prof. Dr. Boris Nohé, an die Bevölkerung, Schutzmasken zu tragen – und weiterhin möglichst auf persönliche Kontakte zu verzichten. Die Lockerungen der Regierung sehe man in der Klinik unterdessen „eher kritisch“.

In Folge 3 vom 17. April 2020 spricht Blerta Muqaku, Pflegedirektorin im Zollernalb Klinikum ausführlich über die größte Berufsgruppe im Krankenhaus: die Pflegekräfte. Sie berichtet über die Herausforderungen des Corona-Alltags, den Umgang mit Covid-19-Patienten und die Sorge der Mitarbeiter, sich selbst mit dem Virus zu infizieren.

In Folge 2 vom 14. April 2020 haben sich Dr. Otto Tschritter, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme, und Dr. Oliver Kinder, Leitender Oberarzt in der Notaufnahme, zum Gespräch unter Kollegen getroffen. Sie erklären uns in ihrem ganz persönlichen Erfahrungsbericht unter anderem, wieso wir uns über die abflachende Kurve freuen dürfen – aber bislang nicht über den Berg sind.

In Folge 1 vom 8. April 2020 spricht Klinikchef Dr. Gerhard Hinger über die aktuelle Situation im Zollernalb Klinikum und die Decision Unit, also die Corona-Zelte vor den Krankenhäusern. Außerdem hat er eine gute Nachricht zu verkünden: Nach Ostern sollen vier Beatmungsgeräte ins Zollernalb Klinikum geliefert werden, acht weitere im Mai.

In Die Lage – der Corona-Podcast aus dem Zollernalb Klinikum berichten mehrere Experten aus dem Innenleben des Klinikalltags. Hier stellen wir die Protagonisten im Einzelnen vor.

Fotostrecke
/
Dr. Oliver Kinder, Leitender Oberarzt in der Zentralen Notaufnahme.

© Klinik

Prof. Dr. Boris Nohé, Chefarzt im Zentrum für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie.

© Klinik

PD Dr. Otto Tschritter, Chefarzt in der Zentralen Notaufnahme.

© Klinik

Blerta Muqaku, Pflegedirektorin.

© Nico Pudimat

Dr. Gerhard Hinger, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

© Nico Pudimat

Diesen Artikel teilen: