Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fussball

Halbfinale im Bezirkspokal: Oberheim/Nusplingen 2 und Frommern ziehen ins Endspiel ein

26.07.2020

Von Larissa Bühler

Halbfinale im Bezirkspokal: Oberheim/Nusplingen 2 und Frommern ziehen ins Endspiel ein

© Moschkon

Obernheim/Nusplingen 2 gewann gegen Rangendingen.

Der finale Wettbewerb der Saison 2019/20 neigt sich im Bezirk Zollern dem Ende. Im Kampf um die Tickets standen in Obernheim und Frommern die Halbfinals an, das Endspiel findet nun am Sonntag beim SV Rangendingen statt.

Frommern – Bitz 4:1 (3:0). Sowohl die Gastgeber aus Frommern als auch die Sportfreunde waren im Viertelfinale ohne Gegentor geblieben. Für Bitz änderte sich das jedoch bereits nach wenigen Minuten. Tomislav Galic war es, der den Torreigen auf dem Frommerner Kunstrasen eröffnete. Auch im weiteren Verlauf hatte Frommern die Nase vorn. Und nach gut einer halben Stunde machte sich das durch weitere Treffer bemerkbar. Erst stellte Galic mit seinem zweiten Treffer auf 2:0, dann legte wenige Minuten später Ekrem Hajra das dritte Tor für die Frommerner nach. Schon zur Pause schienen die Bitzer nahezu abgehängt. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Frommerner äußerst gefährlich und mit großem Siegeswillen. Das wurde schon kurz nach dem Wiederanpfiff belohnt, als erneut Galic für Jubel beim TSV sorgte. Die Sportfreunde wehrten sich nach Kräften, wechselten mehrfach das Personal – konnten Frommern aber nicht mehr entscheidend gefährlich werden. Kurz vor Schluss sorgte Vinent Belec für den Ehrentreffer der Bitzer, mehr war allerdings nicht mehr drin. So zog Frommern ins Endspiel ein.

Tore: 1:0, 2:0 Galic (17., 32.), 3:0 Hajra (36.), 4:0 Galic (49.), 4:1 Belec (82.).

Obernheim/Nusplingen 2 – Rangendingen 2:1 (1:1). Mit deutlichen Siegen hatten Rangendingen und Obernheim/Nusplingen 2 den Einzug ins Halbfinale geschafft. In dem legte der Bezirksliga-Meister vom Mühlwasen am Sonntag dann einen guten Start hin und ging schon nach wenigen Minuten in Führung. Eine Flanke von SVR-Spielertrainer Manuel Pflumm klärten die Heuberger in die Mitte. Dort landete der Ball direkt vor Michael Kraus, der zum 0:1 einschoss. Rund eine halbe Stunde später konnten die Gastgeber jedoch den Ausgleich erzielen. Florian Moser traf nach einer Ecke von Christoph Veeser per Kopfball. Beim Zwischenstand von 1:1 wurden dann die Seiten gewechselt. Nach dem Wiederanpfiff blieb es ein ausgeglichenes Spiel. Rangendingen hatte nach einem Pflumm-Freistoß die Chance zur erneuten Führung, patzte jedoch. Besser machte es Obernheims Eric Blepp: Nur 30 Sekunden nach seiner Einwechslung sorgte er für die Entscheidung.

Tore: 0:1 Kraus (7.), 1:1 Moser (36.), 2:1 Blepp (87.).

Diesen Artikel teilen: