Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rangendingen

Großflächige Rotweinflecken zwischen den Kirchenbänken verschandeln St.-Gallus in Rangendingen

02.03.2020

von Melanie Steitz

Großflächige Rotweinflecken zwischen den Kirchenbänken verschandeln St.-Gallus in Rangendingen

© Melanie Steitz

Getrocknete Rotwein-Lachen prangen auf dem Boden zweier hinterer Bänke.

Die Kirchengemeinde reagiert auf diese Untaten: Wegen mutwilligen Verwüstungen ist die Kirche außerhalb der Gottesdienstzeiten deshalb nun abgeschlossen.

Schon an der Eingangstür informiert die katholische Kirchengemeinde über die traurige Lage:

Großflächige Rotweinflecken zwischen den Kirchenbänken verschandeln St.-Gallus in Rangendingen

© Melanie Steitz

Die Kirche reagiert auf die Verwüstungen mit Abschließen.

In den vergangenen Wochen sei es wiederholt „zum Akt des Vandalismus“ in der St.-Gallus- Kirche in Rangendingen gekommen, teilt die Kirchengemeinde mit. Unbekannte haben demnach ihr Unwesen in dem Gotteshaus getrieben, zum Beispiel durch Rotweinflecken auf dem Boden.

Kirche fast immer geschlossen

Das hat Konsequenzen: Um die Kirche vor größerer Zerstörung zu schützen, bleibt diese zukünftig, außer während der Gottesdienste, geschlossen.

Polizei sucht Zeugen

Die Kirchengemeinde ist nun auf Hilfe angewiesen. „Wer hat etwas bemerkt oder kann Hinweise geben, wer hinter diesem Akt des Vandalismus steckt?“, ruft sie auf. Zeugen werden gebeten, sich im Pfarrbüro, bei Pater Artur oder jeder Polizeidienststelle zu melden.

Keine Achtung mehr

Die fehlende Achtung weniger Personen der für Gläubige heiligen Orte, sollte nicht durch verschlossene Augen unterstützt werden, appelliert die Kirchengemeinde.

Diesen Artikel teilen: