Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Giftgrüner Drache schmückt Frommerner Schwelhalle: Größtes Graffiti der Region ist vollendet

25.06.2019

Von Benno Schlagenhauf

Giftgrüner Drache schmückt Frommerner Schwelhalle: Größtes Graffiti der Region ist vollendet

© Benno Schlagenhauf

Das XXL-Graffiti an der Schwelhalle ist fertig.

Nach 15 Tagen des Malens und Sprühens hat Graffiti-Künstler WON ABC das XXL-Wandgemälde an der Frommerner Schwelhalle fertiggestellt.

Am Samstag nach der Vernissage der Graffiti-Ausstellung „Revolte! Creative Urban Art“ hat Markus Müller alias WON ABC damit begonnen, die Fassade der Schwelhalle mit dem wohl größten Graffiti der Region zu verzieren. Seit dem vergangenen Sonntag ist das XXL-Gemälde nun fertig.

Fotostrecke
/
Tag 4: Zu Beginn des Großprojekts arbeitet WON ABC mit Pinsel und Farbwalze anstatt mit der Spraydose. Auch sein Koordinatennetz, mit dem er seine Skizze vom Papier aufs Gebäude überträgt, ist gut zu erkennen.

© Benno Schlagenhauf

Tag 5: Jetzt wird's grün.

© Volker Bitzer

Tag 6: Die Grundierung ist fertig. Da WON ABC aber noch auf eine Lieferung von Spraydosen warten muss, ist erstmal Zeit für eine Pause.

© Volker Bitzer

Tag 7: Jetzt geht's ans Sprühen. Der Drache bekommt ein Gesicht.

© Volker Bitzer

Tag 11: An der Eingangsseite der Schwelhalle ist Markus Müller alias WON ABC schon fertig.

© Volker Bitzer

Tag 15: Am vergangenen Sonntag hat der Künstler auch die Seitenwand vollendet und sein Werk fertiggestellt.

© Benno Schlagenhauf

Ausstellung läuft noch bis 8. September

Auch das Innere des Gebäudes ist sehenswert: Dort sind weitere Werke des Münchner Graffiti-Legende, seines Kollegen Cowboy 69 und weiterer Künstler zu sehen. Noch bis zum 8. September ist die Ausstellung täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet – ZAK-Abonennten erhalten an unseren Geschäftsstellen übrigens Tickets zum Vorteilspreis.

Der Urban Garden – eine Chillout-Area und Biergarten direkt an der Schwelhalle – hat ebenfalls täglich geöffnet und kann auch ohne Ausstellungsbesichtigung bei freiem Eintritt besucht werden.

Rahmenprogramm zur Ausstellung

Im Rahmen der Ausstellung finden folgende Diskussionsrunden statt:

27. Juni, 19 Uhr: Street Art in München

Street Art ist bunt, variantenreich und oft an überraschenden oder versteckten Orten zu finden. Jede Stadt zeigt dem Kundigen durch die Kunst im öffentlichen Raum ihren speziellen Charakter und ihre Eigenarten. Martin Arz, einer wenn nicht der bedeutendste Biograf und Kenner der Street Art in München, diskutiert mit Kurator Roman Passarge über München, die Street Art dort, Entwicklungen der letzten Jahre und Tendenzen für die Zukunft. In der Diskussion der beiden mit Publikum werden alle Fragen zur Münchner Street-Art-Szene beantwortet und viele Einblicke in das Schaffen der Street-Art-Künstler dort und Anregungen für eigene Entdeckungen gegeben.

4. Juli, 19 Uhr: Graffiti als Form des Widerstands

Ist Graffiti Widerstand? Und wenn ja, ist der Widerstand legal oder Illegal? Gilt dabei „legal - illegal - scheißegal“ – oder steht Graffiti auch in der Tradition des gewaltfreien Widerstandes, wie ihn beispielsweise Gandhi oder Martin Luther King gelebt haben? Über diese und andere Fragen rund um Widerstand, Gewaltfreiheit und persönliche Ausdrucksformen diskutiert der Kurator Roman Passarge mit Thomas Stelling, einem Trainer für gewaltfreie Kommunikation.

25. Juli, 19 Uhr: Graffiti. Hiphop und Trickfilm

Graffiti, HipHop und Trickfilm - auf den ersten Blick eine überraschende Kombination. Kurator Roman Passarge spricht mit dem künstlerischer Geschäftsführer Trickfilm-Festival Stuttgart und Raumwelten Ludwigsburg über Graffiti im Trickfilm, neueste Projekte im Bereich des Trickfilms und die Stuttgarter Kunst- und HipHop-Szene. Die Diskussion wird durch Filmbeispiele ergänzt. Natürlich sind wie immer die Besucher eingeladen, mit zu diskutieren und ihre Fragen aus erster Hand beantwortet zu bekommen.

Diesen Artikel teilen: