Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weilen unter den Rinnen

Geplantes Weilener Baugebiet Wettegärten: Jetzt können sich die Bürger ein Bild machen

27.07.2020

Von Daniel Seeburger

Geplantes Weilener Baugebiet Wettegärten: Jetzt können sich die Bürger ein Bild machen

© Ingenieurbüro Fritz und Grossmann

Das Neubaugebiet Wettegärten soll mitten im Ortskern entstehen. Unten verläuft die Hauptstraße.

Die Weilener Bürger sollen bei einem möglichen Neubaugebiet Wettegärten mitreden dürfen. Bevor Beschlüsse gefasst werden, findet eine Informationsveranstaltung statt.

Der Gemeinderat hatte sich bereits im Jahre 2019 dafür ausgesprochen, dass der Bebauungsplan Wettegärten erstellt werden soll. Das neue Baugebiet würde direkt am Ortszentrum liegen und sowohl an den Ortskern als auch ans Baugebiet Breite angrenzen.

Langfristig Bauplätze schaffen

Anfang Oktober 2019 wurde der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst. Ziel ist es, langfristig weitere Wohnbauflächen für die Weilener zur Verfügung stellen zu können, hieß es in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Das Bebauungsplangebiet bezieht sich auf die Flächen, die bereits im Flächennutzungsplanverfahren im Jahre 2006 ausgewiesen wurden, weiterhin ist eine Ausweitung im nördlichen Bereich vorgesehen.

Dem Gemeinderat wurde nun der Entwurf des Bebauungsplanes von Tristan Laubenstein vom Ingenieurbüro Fritz und Grossmann vorgestellt. Nach intensiver Diskussion hat der Gemeinderat beschlossen, dass zunächst eine Informationsveranstaltung für die Bürger stattfinden soll, bevor die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes erfolgt und die Träger öffentlicher Belange angehört werden.

Maximal 22 Bauplätze könnten entstehen

Insgesamt könnten in dem neuen Baugebiet 22 Bauplätze entstehen, der Bedarf der kleinen Gemeinde wäre für viele Jahr sichergestellt. Die Ausweisung des Gebiets könnte in einem vereinfachten, und damit auch schnelleren Verfahren ablaufen. Der Gesetzgeber hat mit dem Paragrafen 13b, Baugesetzbuch, die zeitlich beschränkte Möglichkeit geschaffen, Wohnbauflächen auszuweisen, die über die Grenzen des Flächennutzungsplans hinausgehen.

Den Auftrag für die Erstellung eines Bebauungsplanentwurfs für Wettegärten hat das Gremium bereits im Jahr 2018 vergeben.

Diesen Artikel teilen: