Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Geplantes EU-Mikroplastikverbot auf Kunstrasenplätzen: kleine Körnchen, großes Problem

30.07.2019

Von Benno Haile

Geplantes EU-Mikroplastikverbot auf Kunstrasenplätzen: kleine Körnchen, großes Problem

© Imago

Auf vielen Kunstrasenplätzen wird Kunststoffgranulat verfüllt – auch auf fast allen Plätzen im Zollernalbkreis.

Auf fast allen Kunstrasenplätzen im Zollernalbkreis wird Granulat benutzt, in dem Mikroplastik enthalten ist. Nun droht ein Verbot. Die Gefühlslage in den örtlichen Sportvereinen bewegt sich zwischen aufgeregt und gelassen.

Beim TSV Geislingen können sie abwarten und Tee trinken: „Wenn das Mikroplastik-Verbot kommt, betrifft es uns nicht, weil wir Quarzsand auf unserem Kunstrasenplatz haben“, sagt der TSV-Vorsitzende Jürgen Koch. Der Geislinger Kunstrasen bildet damit jedoch eine Ausnahme: Sonst wird auf fast allen Plätzen im Zollernalbkreis mikroplastikhaltiges Füllmaterial verwendet. „Auch wir hätten damals, als d...

97% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: