Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reitsport

Faszination Pferdesport: Fünftägiger Aufgalopp in Bisingen

25.09.2019

Von Daniel Drach

Faszination Pferdesport: Fünftägiger Aufgalopp in Bisingen

© Moschkon

Die kommende Woche steht unter der Burg Hohenzollern ganz im Zeichen des Reitsports.

Das traditionsreiche Hohenzollern Reitturnier steigt kommende Woche in Bisingen. Von Mittwoch bis Sonntag ist die hochklassige Konkurrenz im Einsatz.

Spitzensport, Unterhaltung und Flair sind die Zutaten der Hohenzollern Reitturniere. Auch bei der 23. Auflage präsentiert sich der Reitsport in seiner ganzen Vielfalt. Traditionell ist Bisingen der Auftakt in die Hallensaison.

Vier Disziplinen zieren das Hauptprogramm des gefragten Events: das Spring- und Dressurreiten, der Fahrsport und das Voltigieren. Das Konzept kommt gut an - „Vier unter einem Dach“ gibt es in dieser Form bereits zum sechsten Mal und zieht Zuschauer wie Sportler gleichermaßen unter die Burg Hohenzollern.

BOSO-Reitbiathlon feiert Premiere

Zudem ist der Reitbiathlon bereits fester Bestandteil und Tradition in Bisingen, hier wird der Springsport mit dem Schießen verbunden. Ab Mittwochmittag, 12 Uhr bestreiten die Reiter die ersten Prüfungen, bis Sonntagnachmittag ist dann im und um das Reitsportzentrum Hohenzollern Pferdesport der Extraklasse geboten. Insgesamt absolvieren 320 Reiter, Fahrer und Voltigierer 1450 Starts.

Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus dem benachbarten Ausland. Die Qualität des Starterfeldes ist auf konstant hohem Niveau – und das nicht ohne Grund. In den vergangenen Jahren hat das Turnier am Fuße der Burg Hohenzollern sukzessive an Attraktivität und Renommee gewonnen.

Bestens organisierte Veranstaltung

Die regionalen und nationalen Spitzenreiter gehen in Bisingen gerne in den Parcours und ins Viereck, die Zuschauerresonanz ist überwältigend, die Organisation perfekt. In einem Vorbereitungszelt haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Pferde aufzuwärmen und zu trainieren, bevor es in die großzügige Halle zum Wettkampf geht.

Neben insgesamt rund 68 000 Euro Preisgeldern winkt dem Sieger des Großen Preises zudem ein Auto. Durch weitere hochkarätige Ehrenpreise kann sich das Bisinger Reitsportzentrum im süddeutschen Raum zu den bedeutenden Veranstaltern zählen.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Um das mehrtägige Event stemmen zu können, bauen die Veranstalter auch auf das Engagement von mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern. Derweil sind die Vorbereitungen in vollem Gange. „Bisher sind wir gut im Plan“, berichtet die Turnierleiterin Catrin Meiser-Feyrer, „in dieser Woche haben wir bereits die Stallzelte aufgebaut, nun geht es in die heiße Phase.“

So wird insbesondere die Halle geschmückt, der Boden präpariert und der Parcours aufgebaut, wie Meiser-Feyrer erklärt. Die Vorfreude auf die Reitsportwoche sei wie jedes Jahr „sehr groß“, so die Turnierleiterin weiter, „es haben viele tolle Reiter zugesagt und über die Jahre hinweg hat sich eine tolle Resonanz entwickelt. Wir freuen uns und es kann losgehen.“

Nachwuchs im Blickpunkt

Meiser-Feyer hat auch ein ganz besonderes Highlight im Auge. „In diesem Jahr ist erstmals die Nachwuchstour im Programm“, führt die Funktionärin aus, am Sonntagnachmittag bieten die Veranstalter so die ideale Gelegenheit für Kinder bis zehn Jahre, das erste Mal Turnierluft zu schnuppern.

„Das ist eine tolle Plattform für den ersten Turnierbesuch. Schön ist auch, dass viele Profis an der Seite ihrer Kinder im Einsatz sein werden.“ So wird das Hohenzollern Reitturnier auch dieses Jahr ein Erlebnis für die gesamte Reitsport-Familie.

Diesen Artikel teilen: