Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg, Ratshausen, Hechingen

Fahrbahnerneuerung: Straßensperrungen zwischen Schömberg und Ratshausen sowie in Hechingen

06.09.2019

von Pressemitteilung des Landratsamts

Fahrbahnerneuerung: Straßensperrungen zwischen Schömberg und Ratshausen sowie in Hechingen

© Daniel Seeburger

Die Kreisstraße 7170 zwischen Schömberg und Ratshausen bekommt einen neuen Fahrbahnbelag.

Weil die Fahrbandecke erneuert wird, müssen ab Montag zwei Kreisstraßen gesperrt werden.

Bei der ersten Maßnahme lässt der Zollernalbkreis die K7170 zwischen dem Kreisverkehr in Schömberg und dem Ortsbeginn von Ratshausen den Fahrbahnbelag erneuern. Diese Maßnahme diene der Substanzerhaltung und der Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Verkehrssicherheit und Barrierefreiheit

Mit der Erneuerung der bituminösen Deckschicht werden in diesem Streckenabschnitt Fahrbahnunebenheiten, Fahrbahnsetzungen, Risse und Verdrückungen beseitigt. Zudem baut die Stadt Schömberg an der Baustrecke liegende Bushaltestellen barrierefrei um.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 9. September, und dauern, günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, voraussichtlich bis Freitag, 11. Oktober.

Vollsperrung bis Mitte Oktober

Während der Maßnahme muss die Kreisstraße voll gesperrt werden. Der Verkehr wird in beide Fahrtrichtungen über Schömberg – K7169 – K7134 – K7135 – Weilen u. d. Rinnen – Ratshausen umgeleitet.

Der Anliegerverkehr zur Oberen und Unteren Säge wird während der gesamten Bauzeit entweder aus Richtung Schömberg oder aus Richtung Ratshausen aufrechterhalten.

Die Kosten der Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf etwa 460.000 Euro und werden vom Zollernalbkreis und der Stadt Schömberg getragen.

Das Landratsamt bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit.

Auch in Hechingen wird gebaut

Ebenfalls ab Montag geht es an der Baustelle in der Hechinger Ortsdurchfahrt (K7164, Weilheimer Straße) weiter. Dort lässt der Zollernalbkreis seit Ende Juni 2019 den Fahrbahnbelag erneuern.

Der Sanierungsabschnitt erstreckt sich von der Einmündung Bisinger Straße/Weilheimer Straße bis einschließlich der Einmündung Lindichstraße.

Nachdem sich die Bauzeit aufgrund erheblicher zusätzlicher Arbeiten verzögert hat, stehe laut Pressemitteilung des Landratsamts jetzt der Einbau der neuen Asphaltdeckschicht an.

Neue Sperrungen und Umleitungen

Um auch die erforderlichen Belagsarbeiten im Einmündungsbereich zur Lindichstraße ausführen zu können, muss die Einmündung, die bis jetzt aus Richtung Weilheim befahrbar war, ebenfalls gesperrt werden.


Die bereits bestehenden Umleitungsbeschilderungen werden an die geänderte Sperrung und dadurch erforderliche geänderte Verkehrsführung angepasst.

Weiterhin muss im Einmündungsbereich Bisinger Straße / Weilheimer Straße eine halbseitige Sperrung für den Verkehr eingerichtet werden. Die Verkehrsregelung in diesem Bereich erfolgt über eine Ampel.

Die Ausführung der Arbeiten ist im Zeitraum vom 9. September bis zum 13. September 2019 geplant.

Das Landratsamt bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Behinderungen und Erschwernisse während der Bauzeit.

Diesen Artikel teilen: