Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
American Football

Erste Punkte in der Fremde: Albstadt Alligators bezwingen die Ravensburg Razorbacks

26.06.2019

Von Daniel Drach

Erste Punkte in der Fremde: Albstadt Alligators bezwingen die Ravensburg Razorbacks

© Moschkon

Die Albstadt Alligators verbuchten am Wochenende ihren ersten Auswärtssieg in der Bezirksliga.

Befreiungsschlag für die Alligators: Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie hatten die Albstädter Footballer wieder Grund zum Jubeln. Gegen die ehemaligen Weggefährten aus Ravensburg gelang beim 29:9 der erste Auswärtserfolg in dieser Bezirksliga-Saison.

Es ist noch nicht lange her, da hatten die Albstädter Footballer noch eine Spielgemeinschaft mit den Ravensburg Razorbacks. Nun sind die Alligators um Spielertrainer Patrick Maier selbstständig und trafen erstmals in einem Pflichtspiel auf die ehemaligen Teamkollegen.

Gegen die „Zweite“ der Razorbacks sollte im vierten Anlauf endlich der erste Auswärtserfolg her, um sich im Abstiegskampf etwas freizuschwimmen. Immerhin hätten die Ravensburger die Maier-Truppe im Bezirksliga-Tableau mit einem Sieg auf den letzten Tabellenrang durchreichen können. Doch es kam ganz anders.

Souveräner Erfolg

So legten die Albstädter von Beginn an gut los und gingen mit dem ersten Drive direkt mit 6:0 in Führung. Zwar gelang den Hausherren umgehend der Ausgleich, doch die Alligators stellten noch vor der ersten Viertelpause auf 13:6.

Im zweiten Abschnitt ließen die Gäste keinen Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen würde: Die Maier-Truppe legte 13 Punkte nach und führte zur Halbzeit so mit 26:6.

Den beruhigenden Vorsprung verwalteten die Albstädter anschließend souverän. Im dritten Viertel kamen auf beiden Seiten keine Punkte dazu. Im Schlussabschnitt stellten die „Gators“ auf 29:6, ehe auch die Ravensburger noch mal drei Punkte auf die Anzeigetafel brachten. Es blieb beim ungefährdeten 29:9-Erfolg der Gäste. Erstmals gewannen die Albstädter auswärts.

„Die letzten drei Punkte haben sie erzielt, als wir bereits viele Back-Ups im Spiel hatten“, ordnete „Gators“-Headcoach Maier ein, der auch den Schlüssel zum Sieg seines Teams kennt, „im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen haben wir unsere Offensivleistung stark verbessert.“

Da auch die Defensive kaum etwas zugelassen habe, sei der Sieg nie in Gefahr geraten. Damit verschafften sich die Alligators im Abstiegskampf ein kleines Polster. Von Tabellenplatz fünf ging es rauf auf Rang drei.

Vier Wochen Pause

Nun haben die Albstädter Footballer vier Wochen Pause, ehe sie am Samstag, 20. Juli, denselben Gegner im heimischen Lichtenbolstadion empfangen. „Ziel muss es sein, sich in diesem Spiel weiter Luft zu verschaffen, um nicht in die Abstiegsregionen abzurutschen“, gibt Maier die Marschroute vor, „ich bin guter Dinge, dass mein Team das schaffen kann. Wir haben unseren Kampfgeist am Wochenende wiedererlangt. Darauf gilt es nun wieder aufzubauen.“

Diesen Artikel teilen: