Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Erste Punkte für das Perspektivteam: Balinger U 23 gewinnt Nachholspiel gegen Ostrach

28.08.2019

Von Daniel Drach

Erste Punkte für das Perspektivteam: Balinger U 23 gewinnt Nachholspiel gegen Ostrach

© Herl

Die Balinger U 23 holte die ersten Punkte.

Das Perspektivteam der TSG Balingen strebte im Nachholspiel gegen den FC Ostrach den ersten Punktgewinn der Saison an. Tatsächlich gelang den Eyachstädtern vor heimischer Kulisse ein überzeugender 1:0-Erfolg.

Im Vorfeld sah TSG-Coach Joachim Koch sein Team nach zwei unglücklichen Niederlagen zum Auftakt in die neue Landesliga-Spielzeit bereits „mit dem Rücken zur Wand“. Im Heimspiel gegen den FC Ostrach sollte nun unbedingt Zählbares her.

Doch dass die „Zebras“ ein unangenehmer Gegner sind, bekam in der Vorwoche bereits die Regionalliga-Elf der TSG zu spüren. Im WFV-Pokal zwang der FCO die Kreisstädter bis in die Verlängerung, erst spät konnte sich der Favorit durchsetzen. Und auch in der Liga war Ostrach nach fünf Punkten aus drei Spielen noch ungeschlagen.

Balingen legt gut los

Allerdings startete die Koch-Truppe in einer temporeichen Anfangsphase tonangebend und hatte in der vierten Minute durch Max Schäfer bereits einen Abschluss innerhalb des Strafraums.

Die Gäste setzten in Umschaltsituationen jedoch sporadisch offensive Akzente. Die erste Großchance hatte aber die TSG: Raphael Hipp schickte Lukas Glaser in den freien Raum, doch dieser scheiterte aus zehn Metern am FC-Keeper (23. Minute).

Hipp besorgt die Führung

Insgesamt machten die Hausherren im letzten Drittel zunächst zu wenig aus ihrem spielerischen Übergewicht. Kurz vor der Pause war es dann aber doch soweit: Schäfer brachte den Ball von links in die Mitte, Hipp netzte per Direktabnahme ungehindert zum 1:0 ein (42.).

Fotostrecke
/
Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Die Fotos vom Spiel der Balinger U 23 gegen Ostrach.

© Herl

Umgehend nach der Pause verpasste Samed Güngör das 2:0, als er aus 30 Metern nur den Pfosten traf (47.). Zwar kamen auch die „Zebras“ engagiert aus der Kabine, doch die TSG-Defensive stand weiter stabil.

Chancen auf beiden Seiten

Echte Chancen hatten so nur die Gastgeber. Doch Sven Schmidt (57.) und Tim Göttler (66.) ließen die „Hundertprozentigen“ aus. Wenig später war Balingen dann aber im Glück: Nach einem Standard rettete man auf der Linie (68.). Dann ließ die TSG den Gast im Spiel, als Glaser nach einem mustergültigen Konter nur die Latte traf (78.).

In intensiven Schlussminuten gab es noch eine Gelb-rote Karte für die Gastgeber – und Chancen auf beiden Seiten. Letztlich brannte aber nichts mehr an, die Koch-Elf feierte den verdienten ersten „Dreier“.

TSG Balingen 2: Kapuscinski; Siedler, Güngör, Schäfer (89. Joas), Arutunjan (82. Drljo), Glaser, Schmidt (90. Celikkol), Demirel, Eissler, Göttler, Hipp.

Tor: 1:0 Hipp (42.).

Gelb-rote Karte: Demirel (86./B.).

Schiedsrichter: Alexander Wintermantel (Seitingen-Oberflacht).

Zuschauer: 150.

Diesen Artikel teilen: