Meßstetten

Erhöhung der Kita-Beiträge in Meßstetten unter Landesschnitt: Bürgermeister Schroft erklärt warum

31.07.2023

Von Milijana Magarewitsch

Erhöhung der Kita-Beiträge in Meßstetten unter Landesschnitt: Bürgermeister Schroft erklärt warum

© Stadt Meßstetten/Volker Bitzer

Die Eltern des Kindergartens Bueloch und der anderen Meßstetter Kindergärten und Kitas können sich über die geringe Erhöhung der Elternbeiträge freuen. (Archivfoto)

Ob Neufestsetzung oder Anpassung: Beide Worte klingen positiver behaftet, als sie es tatsächlich sind. In den meisten Kommunen wurden die Elternbeiträge in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen erhöht. Teilweise drastisch. Meßstetten hat sich allerdings dazu entschlossen, finanziell einen anderen Weg einzuschlagen. Warum dies so ist, erzählt Bürgermeister Frank Schroft dem ZOLLERN-ALB-KURIER.

Überall steigen beziehungsweise sind die Kindergartenbeiträge bereits gestiegen. Teilweise bis zu knapp neun Prozent. Weshalb hat sich die Stadt Meßstetten dazu entschlossen, die Beiträge moderater anzupassen?Frank Schroft: Es hat sich bewährt, dass wir uns vor möglichen Anpassungen der Elternbeiträge mit allen Elternbeiräten und den betroffenen Trägern der Einrichtungen über die empfohlenen Erhö...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: