Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Epoxidharz läuft in Container aus: Feuerwehr ist im Einsatz bei Spedition in Ebingen

15.10.2019

Von Pascal Tonnemacher

Epoxidharz läuft in Container aus: Feuerwehr ist im Einsatz bei Spedition in Ebingen

© Pascal Tonnemacher

Einsatzleiter Felix Sandel blickt auf den Einsatzort in der Ebinger Olgastraße.

Nachdem eine geringe Menge Epoxidharz in einem Tank bei einer Spedition ausgelaufen ist, musste am Dienstagmorgen die Ebinger Feuerwehrabteilung und der Gefahrgutzug aus Tailfingen ausrücken. Verletzt oder gefährdet wurde niemand.

Zähe Angelegenheit für die Feuerwehr am Dienstagmorgen in Ebingen: Aus einem sogenannten IBC-Container, also einem 1000 Liter fassenden Tank, sind bei einer Spedition in der Olgastraße rund 200 Liter Epoxidharz ausgelaufen.

Wie Einsatzleiter Felix Sandel sagt, ist der Hahn womöglich schon am Montag durch einen kleinen Unfall ungewollt geöffnet worden. Über Nacht sei dann wahrscheinlich das Harz innerhalb des Containers langsam ausgelaufen.

Epoxidharz läuft in Container aus: Feuerwehr ist im Einsatz bei Spedition in Ebingen

© Pascal Tonnemacher

Die Ebinger Feuerwehr ist bei einer Spedition in Ebingen zusammen mit dem Gefahrgutzug wegen ausgelaufenen Epoxydharzes im Einsatz.

Am Morgen wurde das Malheur bemerkt und die Ebinger Feuerwehr alarmiert, die zusätzlich den Gefahrgutzug aus Tailfingen anforderte.

Feuerwehr füllt Epoxidharz um

Die rund 30 Einsatzkräfte vor Ort füllten zum einen mithilfe eines Gabelstaplers das Epoxidharz in einen neuen Tank. Zum anderen machten sie mittels Bindemittel das Harz, das zäh wie Honig sei, zu einem Brei, der anschließend entsprechend entsorgt werden kann.

Weder Menschen noch die Umwelt sind laut Sandel durch das Epoxidharz, das erst zusammen mit Härter fest wird, gefährdet worden.

Die Olgastraße war während des Einsatzes auf Höhe der Spedition gesperrt.

Diesen Artikel teilen: