Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

EnBW-Ladesäule bei der Balinger Markthalle in Betrieb genommen

20.11.2019

von Andreas Westerhausen

EnBW-Ladesäule bei der Balinger Markthalle in Betrieb genommen

© awe

Freuen sich über die gelungene Kooperation beim Erstellen der EnBW-Ladestation: (v.l.) Hartmut Stotz (Stadtwerke Balingen), Sabine Bechtold (Geschäftsleitung Markthalle), Markus Jablonski (Geschäftsbereichsleiter Unternehmenskommunikation bei real), Denis Horn (Projektleiter EnBW Ladeinfrastruktur), Joachim Feyrer (FSB Immobilien) sowie Amadeus Regerbis (Leiter EnBW Ladeinfrastruktur).

In rekordverdächtiger Zeit konnte die Schnellladestation für Elektrofahrzeuge bei der Balinger Markthalle auf Gehrn startklar gemacht werden. Nun können zwei Elektroautos die Ladesäule gleichzeitig nutzen.

Bei der offiziellen Inbetriebnahme der EnBW-Ladestation auf dem Parkplatz der Markthalle auf Gehrn in Balingen lobten alle Beteiligten die gute Kooperation und Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Projekts. Dabei setzt die EnBW auf eine langfristige Partnerschaft mit real und dem Eigentümer FSB Immobilien. Seit den ersten Gesprächen im Mai bis zur technischen Inbetriebnahme am 6. November klappte alles wie am Schnürchen. Nun stehen zwei Stromanschlüsse für E-Autos zur Verfügung. Wie die Vertreter des bauausführenden Unternehmens erläutern, liegt dabei die Schwierigkeit nicht in dem Aufstellen der Ladesäule, sondern im aufwendigen Genehmigungsverfahren.

Öffentliche Ladestation für jedermann

Nun startet die EnBW den kommerziellen Betrieb. Mittels EC-Karte oder Ladekarte von der EnBW oder den Stadtwerken kann der Ladevorgang gestartet werden. Möglich ist dies auch mit einer App der EnBW. Mit dieser können 30 000 Ladepunkte im gesamten deutschsprachigen Raum genutzt werden. Außerdem kann die App die gerade verfügbaren Ladestationen in der näheren Umgebung anzeigen. Laut Denis Horn von der EnBW dauert ein ausreichender Ladevorgang (20 bis 80 Prozent Ladekapazität) rund eine halbe Stunde. Zeit genug, um Einkäufe zu tätigen oder sich in der Markthalle mit einer Tasse Kaffee zu verwöhnen.

Diesen Artikel teilen: