Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schömberg

Bügelautomat fängt Feuer: Wehrleute löschen Brand im Schömberger Langobardenweg

15.06.2020

Von Daniel Seeburger

Bügelautomat fängt Feuer: Wehrleute löschen Brand im Schömberger Langobardenweg

© Daniel Seeburger

Die Schömberger Wehr lüftete das Gebäude aus.

Die Schömberger Feuerwehr und die örtliche DRK-Bereitschaft wurden am Montagabend zu einem Zimmerbrand in den Langobardenweg gerufen. Zwei Bewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Kurz nach 18.30 Uhr wurden Feuerwehr und DRK alarmiert. In einem Wohngebäude im Langobardenweg hatte ein Bügelautomat Feuer gefangen. Die Ursache ist bisher unbekannt. Dabei geriet die Decke des Zimmers, in dem das Elektrogerät stand, in Brand.

Bewohner versuchen zu löschen

Die Bewohner versuchten noch, das Feuer selbst zu löschen. Diese Aufgabe wurde dann von der hinzugerufenen Feuerwehr übernommen. Die Wehrleute gingen mit Atemschutz und Kleinlöschgeräten ins Gebäude. Als das Feuer gelöscht war, wurde das Gebäude mit Ventilatoren ausgelüftet.

Zwei Personen kommen ins Krankenhaus

Zwei Bewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Es bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung.

Insgesamt waren 33 Feuerwehrleute aus Schömberg und Schörzingen mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Vorsorglich forderte Einsatzleiter Armin Müller die Balinger Drehleiter an, bestellte sie aber wieder ab, als klar wurde, dass keine Gefahr bestand, dass das Haus selbst Feuer fängt.

Das Deutsche Rote Kreuz war mit insgesamt acht Personen vor Ort, darunter drei örtliche Bereitschaftskräfte. Auch Kreisbereitschaftsleiter Heiko Lebherz und ein Notarzt waren am Einsatzort.


Ersten Schätzungen der Polizei zufolge ist ein Sachschaden von rund 25.000 Euro entstanden.

Diesen Artikel teilen: