Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Pfullendorf

Einsatz in Pfullendorf: Polizistin bändigt panisches Pferd

15.07.2019

von Polizei

Einsatz in Pfullendorf: Polizistin bändigt panisches Pferd

© Pixabay

Die Polizei hat in Pfullendorf ein ausgebüxtes Pferd verfolgt. Eine Polizistin konnte die Stute am Zügel packen und zum Stehen bringen. (Symbolfoto)

Als Pferdebändiger mussten sich am Sonntagvormittag gegen 11.15 UhrKollegen des Polizeipostens Pfullendorf betätigen.

Beim Führungs- und Lagezentrum der Polizei war zuvor Zeitpunkt gemeldet worden, dass im Bereich Aftholderberg ein Pferd durchgegangen sei.

Stute gallopiert Richtung Stadtpark

Das Tier galoppiere nun in Richtung Kasernenstraße in Pfullendorf. Die

eingetroffenen Polizisten konnten die Stute, die noch aufgezäumt war,

beobachten, wie sie panisch in Richtung Stadtpark galoppierte.

Das Pferd überrannte sämtliche Kreisverkehre der Konrad-Heilig-Straße,

galoppierte weiter durch das Industriegebiet Theuerbach, querte den

Kreisverkehr Gaisweiler entgegen der Fahrtrichtung und setzte seine

Flucht auf der L194 in Richtung Aach-Linz fort.

Mutige Polizistin greift nach Zügel

Sämtliche Versuche, dem Tier den Weg abzuschneiden und es auszubremsen, scheiterten. Schließlich gelang es einer pferdeerfahrenen Kollegin im

Streifenwagen, durch das Beifahrerfenster die Zügel zu greifen, das

Tier von dort aus zu beruhigen und zum Stehen zu bringen.

Die Pferdebesitzer waren die ganze Zeit der Polizei hinterher gefahren

und so konnte die Stute sofort übergeben und in den Anhänger gebracht

werden.

Diesen Artikel teilen: