Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geislingen

„Eingesperrt im Paradies“: 23-jährige Erlaheimerin erlebt Anschläge in Sri Lanka mit

07.05.2019

Von Rosalinde Conzelmann

„Eingesperrt im Paradies“: 23-jährige Erlaheimerin erlebt Anschläge in Sri Lanka mit

© Rosalinde Conzelmann

Annabell Heitz hat gemischte Gefühle, wenn sie an ihren Sri-Lanka-Urlaub zurückdenkt.

Es sollte zum Ende des Studiums eine schöne, vierwöchige Reise in ihr Traumland Sri Lanka werden: Die Selbstmordanschläge am Ostersonntag veränderten alles. Annabell Heitz hat ihre Backpacking-Reise nach zwei Wochen abgebrochen. Sie wünscht den Menschen des Inselstaats von Herzen, dass sie sich erholen von diesem Schock und will wiederkommen.

Annabell Heitz, die in Tübingen Kunstwissenschaften studiert, hat schon viele Länder dieser Welt bereist und sich auf den Erholungs- und Erkundungsurlaub in Sri Lanka sehr gefreut. Am 8. April stieg sie mit ihrer Mutter Annette in den Flieger. Der Mutter-Tochter-Urlaub war für zwei Wochen geplant; Annabell wollte noch zwei Wochen anhängen, um mit einer Freundin Land und Leute kennenzulernen. Erst...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: