Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Einblicke und bleibende Erinnerungen: „imländle“ präsentiert sich und neue Büroräume

22.10.2019

Von Renate Deregowski

Einblicke und bleibende Erinnerungen: „imländle“ präsentiert sich und neue Büroräume

© Renate Deregowski

Beim Tag der offenen Tür gab‘s auch Stylishes für den Körper in Form von Klamotten.

Im September ist Petra Nann mit ihrem Blogazine „imländle“ umgezogen – real, nicht virtuell. Am vergangenen Wochenende konnten sich Interessierte in der Jakob-Beutter-Straße die neuen Büroräumlichkeiten bei einem Tag der offenen Tür anschauen.

Die Chefin hatte mit ihrem Team dafür ein Rahmenprogramm organisiert.

Einblicke und bleibende Erinnerungen: „imländle“ präsentiert sich und neue Büroräume

© Renate Deregowski

Bloggerin Petra Nann (Zweite von links) und ihr Team haben für den Tag der offenen Tür ein buntes Programm zusammengestellt.

Draußen gab’s Verpflegung und eine Gelegenheit zum Spielen für Kinder, drinnen Stylishes: für den Körper in Form von Klamotten vom „Vanity“, „Chicsaal“ und der „Lumpenbande“ und für die Bude in Form von ausgefallenen Möbeln und Deko.

„imländle“ für die Ewigkeit

Das It-Piece des Nachmittags war allerdings das „imländle“-Logo selbst. Die Bisinger Tättowierin Nicole Kromer verewigte es mit der Nadel und schwarzer Tinte auf einer beliebigen Körperstelle von Freiwilligen.

Zu denen zählte Dennis Kiebler. Das Tattoo hatte er bei einem Kumpel gesehen und nutzte jetzt die Gelegenheit sich den Schriftzug auf die Innenseite des Handgelenks nadeln zu lassen.

Einblicke und bleibende Erinnerungen: „imländle“ präsentiert sich und neue Büroräume

© Renate Deregowski

"imländle" ging auch unter die Haut.

Dass sein erstes Tattoo eine Doppeldeutigkeit aufweist, findet der Lautlinger gut, denn: „Ich genieße es in Albstadt.“ Robin Keinath begleitete Dennis. Der Lautlinger hat die Kanäle des Blogazines seit einiger Zeit abonniert.

Die Tattooaktion fand er eine „durch und durch coole Idee“, weshalb sich der Schriftzug an diesem Nachmittag zu seinen anderen Tattoos gesellen durfte.

Diesen Artikel teilen: