Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dotternhausen

Ein ruhender Pol in stürmischer Zeit: Melanie Engesser verlässt das Dotternhausener Rathaus

23.07.2020

Von Daniel Seeburger

Ein ruhender Pol in stürmischer Zeit: Melanie Engesser verlässt das Dotternhausener Rathaus

© Daniel Seeburger

Hauptamtsleiterin Melanie Engeser wurde von Amtsverweser Alfons Kühlwein verabschiedet.

Dotternhausens Hauptamtsleiterin Melanie Engesser wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung verabschiedet. Sie wechselt ins Rottweiler Landratsamt.

Als Melanie Engesser zum 1. März 2018 ihre Stelle als Hauptamtsleiterin in Dotternhausen antrat, ahnte sie noch nicht, was auf sie zukommen würde. Es war ihre erste Stelle nach dem Studium an der Fachhochschule für Verwaltung in Kehl.

Gemeindehaushalt aufgestellt

Nachdem die Bürgermeisterin Monique Adrian langfristig erkrankte, kamen auf Melanie Engesser weitere Sach- und Führungsaufgaben in der Dotternhausener Gemeindeverwaltung zu. Der Höhepunkt sei die Aufstellung des Gemeindehaushalts für das laufende Jahr gewesen, führte Amtsverweser Alfons Kühlwein aus. Diese Aufgabe habe sie bestens gemeistert, gerade auch deshalb, weil sie keine Kämmerin ist.

Große Fachkompetenz

„Sie waren der ruhende Pol auf dem Rathaus in stürmischen Zeiten“, lobte Alfons Kühlwein. Er wies auf die Flexibilität, das große Wissen und die Fachkompetenz der scheidenden Hauptamtsleiterin hin. „Wie bedauern ihren Weggang, das ist ein echter Verlust für die Gemeinde“, so der Amtsverwalter, „Melanie Engesser wird uns fehlen.“

Diesen Artikel teilen: