Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Ein großer Marktplatz für alle Energieinteressierten

22.03.2017

von Jasmin Alber

Am Wochenende öffnet die „neckaralb-regenerativ“ in Balingen ihre Pforten. Alles Wissenswerte im Überblick. 

In der Balinger Volksbankmesse und auf dem angrenzenden Messegelände bekommen am Samstag und Sonntag alle Interessierten nützliche Informationen rund um energieeffizientes Bauen, Sanieren, Heizen und E-Mobilität. Über 70 Aussteller präsentieren sich und ihre Leistungen auf der zweitägigen Publikumsfachmesse, die seit 2004 zum festen Bestandteil des Balinger Veranstaltungskalenders zählt.

Ein großer Marktplatz für alle Energieinteressierten

Wie in den vergangenen Jahren werden sich am Wochenende zahlreiche Aussteller auf der „neckar-alb regenerativ“ präsentieren. Foto: Archiv

Die Experten informieren alle Interessierten umfassend über Gebäudesanierung, Innenausbau, energieeffizientes Heizen, eigene Stromerzeugung und -speicherung, Haustechnik, ökologisches Bauen, Terrasse, Garten, Garagentore, Fenster und vieles mehr. Alles nach dem Motto „Vom Dach bis zum Keller – hier findet jeder den passenden Ansprechpartner“. Vorträge und Podiumsdiskussionen auf der Expertenbühne runden das Messeprogramm ab.

Ein großer Marktplatz für alle Energieinteressierten

Wir sind auch da: ZAK-Redakteurin Jasmin Alber freut sich am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr am Stand unserer Zeitung auf regen Austausch mit unseren Lesern. Foto: Michael Würz

Die Energieagentur Zollernalb moderiert Gesprächsrunden und bietet unabhängige Beratung auf dem „Marktplatz Energieberatung“. Ebenfalls lädt die Energieagentur zu geführten Messerundgängen zu den Themen Heiz- und Gebäudetechnik ein (Samstag, 14.15 Uhr; Sonntag, 15.45 Uhr).

Das Freigelände bietet ebenfalls einigen Ausstellern Platz. Hier präsentieren sich vor allem Heizungs- und Garagenbaubetriebe. Ebenfalls auf dem Messegelände macht die Sonderschau E-Mobilität alle Facetten von Elektromobilen hautnah erlebbar. E-Bike, E-Motorräder und E-Autos verschiedener Hersteller können in einem eigens eingerichteten Test-Drive-Parcours Probe gefahren werden (Führerschein erforderlich). Passend zu diesem Thema informieren die EnBW und die Stadtwerke Balingen über die Möglichkeiten der Ladeinfrastruktur.

Um das Rahmenprogramm für Kinder kümmert sich die Jugend-Technik-Schule der Volkshochschule Balingen. Der Nachwuchs kann unter fachkundiger Anleitung Solarwindräder bauen, während die Eltern sich auf der Messe umschauen und beraten lassen können. 

Diesen Artikel teilen: