Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Ein Sieg für die Annalen: Frommern fertigt Margrethausen/Onstmettingen 2 mit 17:1 ab

23.09.2019

Von Matthias Zahner

Ein Sieg für die Annalen: Frommern fertigt Margrethausen/Onstmettingen 2 mit 17:1 ab

© Moschkon

Für Aufsehen sorgte der 17:1-Sieg des TSV Frommern gegen die SG Margrethausen/Onstmettingen 2 in der Kreisliga A1.

Es war am Ende ein glücklicher 1:0-Sieg, den der Bezirksliga-Spitzenreiter SV Rangendingen am Sonntag beim FC Hechingen feierte. Das Tor des Tages erzielte Kapitän Daniel Wolf in der 79. Minute und sicherte damit seinem Team den siebten „Dreier“ in Folge.

21 Punkte – die Mühlwasen-Kicker schicken sich an, der Konkurrenz zu enteilen.

Der ärgste Verfolger kommt vom Großen Heuberg. Die neu formierte SG Heinstetten/Hartheim/Unterdigisheim (16 Punkte) hat ihre Findungsphase so langsam abgeschlossen. Das bekam Landesliga-Absteiger SV Dotternhausen (10) zu spüren. Mit einem 1:6 unterlagen die Grün-Weißen.

Auf Rang drei reiht sich die SG Hart/Owingen (16) ein. Die Haigerlocher drehten in der Schlussphase in Winterlingen (1) ein 1:2 in einen 3:2-Sieg. „Mein Ziel ist es, mit den unteren Tabellenregionen nichts zu tun zu haben. Wir haben keine Ambitionen, um den Aufstieg mitzuspielen – da müssen wir ehrlich sein. Aber wir wollen uns im oberen Tabellendrittel festigen“, sagt SG-Spielertrainer Mehmet Akbaba.

Harthausen spielt zum dritten Mal Unentschieden

Die beiden Spielgemeinschaften schoben sich in der Tabelle am TSV Harthausen (15) vorbei. Die Scher-Kicker spielten zum dritten Mal hintereinander Unentschieden. Gegen den SV Erlaheim (10) musste sich der Vierte daheim mit einem 2:2 begnügen. Den Ausgleich kassierte die Heimelf erst in der Nachspielzeit.

Tabellenführer Laufen verliert

In die Annalen der Kreisliga A dürfte der 17:1-Heimsieg des TSV Frommern gegen die SG Margrethausen/Onstmettingen 2 eingehen. „So ein Ergebnis habe ich im Aktiven-Bereich noch nie gesehen. Man muss sagen, dass wir auch in dieser Höhe absolut verdient gewonnen haben“, berichtet Frommerns Coach Adam Profus.

A1-Tabellenführer TSV Laufen gab am Sonntag die ersten Punkte ab. Nach dem deutlichen 5:1-Sieg unter der Woche in Pfeffingen verloren die Eyachkicker vor heimischer Kulisse überraschend mit 0:4 gegen die SG Erzingen/Roßwangen/Endingen. Die Gäste wiederum bewiesen einmal mehr, dass sie an einem guten Tag jedes Team in dieser Liga schlagen können.

Boll schießt Leidringen ab

Mit 12:0 schoss der TSV Boll in der Kreisliga A 2 die Spvgg Leidringen ab. Primus SG Weildorf/Bittelbronn kam bei der SG Isingen/Brittheim zu einem 2:0-Arbeitssieg. Den vierten „Dreier“ im vierten Spiel fuhr der SV Heiligenzimmern ein. Gegen den FC Grosselfingen behielt der Tabellenzweite mit 2:1 die Oberhand. Zweimal hatte Sebastian Wörz in Durchgang eins für die Hausherren nach einem Eckball per Kopf getroffen. Noch vor der Halbzeit brachte Michele-Marco Lenhart die Gäste heran. Diese drängten im zweiten Abschnitt auf den Ausgleich, hatten auch Chancen zum 2:2, gingen aber am Ende leer aus.

Diesen Artikel teilen: