Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ratshausen

Ein Leben für das Kochen: Der 26-jährige Maximilian Sauter aus Ratshausen im Portrait

19.11.2019

Von Lea Irion

Ein Leben für das Kochen: Der 26-jährige Maximilian Sauter aus Ratshausen im Portrait

© Lea Irion

Maximilian Sauter kocht seit seinem vierten Lebensjahr. Hier steht er in der Küche des elterlichen Gasthofs Adler in Ratshausen.

Ob Franz Keller, Marc Haeberlin oder Éric Pras – Maximilian Sauter aus Ratshausen perfektionierte sein Handwerk bei den namhaftesten Gastronomen in Deutschland und Frankreich. Jahrelang kochte er in Restaurants, die von dem renommierten Hotel- und Reiseführer Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet wurden. Dennoch isst der 26-Jährige selbst öfter Fertiggerichte, als ihm lieb ist. Seine Geschichte erzählt er im großen ZAK-Portrait.

Vier Jahre alt und gerade groß genug, um über den Herdrand auf eine Pfanne blicken zu können. Da brutzelte ein Pfannkuchen – das erste Gericht, das Maximilian selber kochen konnte. Ob und wie dieser geschmeckt hat, weiß er nicht mehr. Aber er weiß, dass das der Anfang seiner Karriere als Koch war.Seine Eltern besitzen den Gasthof Adler in Ratshausen. Seit 2003 führt die Familie Sauter die Dorfwir...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: