Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rosenfeld

Ein Blitz wie aus dem Nichts: Ortsvorsteher äußert sich zum Einschlag beim Fußballtraining

11.08.2019

Von Klaus Irion

Ein Blitz wie aus dem Nichts: Ortsvorsteher äußert sich zum Einschlag beim Fußballtraining

© Klaus Irion

Der freitägliche Blitzeinschlag nahe des Heiligenzimmerner Sportgeländes war am Wochenende das beherrschende Thema vor Ort.

Der Schrecken über den Blitzeinschlag auf dem Sportplatz Heiligenzimmern sitzt den Betroffenen auch knapp zwei Tage nach dem Vorfall noch in den Gliedern. Nun äußern sich Betroffene und Ortsvorsteher Rolf Kotz zu dem Unglück, bei dem glücklicherweise niemand der 15 Fußballer schwere Verletzungen davongetragen hat.

Es war ein großer Schreck, der den Fußballern in Heiligenzimmern im wahrsten Sinne des Wortes durch die Glieder gefahren war. Quasi ohne jede Vorwarnung hatte ein Blitz wohl in unmittelbarer Nachbarschaft des in einem Waldstück hoch über Heiligenzimmern gelegenen Sportgeländes eingeschlagen. „Dieser Umstand ist mir sehr wichtig, um den Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, die meinen, es s...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: