Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Ein Balinger, ein Albstädter, ein Rottenburger: Welcher Grüne fordert Hoffmeister-Kraut heraus?

22.07.2020

Ein Balinger, ein Albstädter, ein Rottenburger: Welcher Grüne fordert Hoffmeister-Kraut heraus?

© Holger Much/Fany Fazii/Privat

Erwin Feucht, Dr. Ulrich Kohaupt und Norbert Ziegeler (von links) wollen sich als Kandidat für die Landtagswahl aufstellen lassen.

Die Grünen nominieren am Montag, 27. Juli, um 19 Uhr ihren Kandidaten für die Landtagswahl. Drei Bewerber treten an. Es sind dies Erwin Feucht aus Balingen, Dr. Ulrich Kohaupt aus Albstadt und Norbert Ziegeler aus Rottenburg.

Die Entscheidung, wer die CDU-Wahlkreisabgeordnete und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut bei der Landtagswahl im Wahlkreis 67 herausfordert, wird in der Turnhalle Lochenschule in Weilstetten fallen. Insgesamt werden drei Kandidaten antreten.

Konditor versus Energieberater

Der Konditormeister Erwin Feucht (60) aus Balingen unterlag bei der vergangenen Landtagswahl nur hauchdünn der CDU-Kandidatin. Der Innovations- und Energieberater Dr. Ulrich Kohaupt (62) aus Albstadt ist auch im Kreistag tätig. Über beide Kandidaturen hatte der ZAK bereits ausführlich berichtet.

Kandidat von „außerhalb“

Kurz vor Schluss komplettiert nun Norbert Ziegeler (60) aus Rottenburg-Ergenzingen die Bewerberriege. Der Softwarespezialist und Projektleiter sitzt für die Grünen im Rottenburger Gemeinderat. Von den drei Bewerbern ist er derjenige, der nicht im Wahlkreis lebt.

Zwar wurden die Landkreis-Tübingen-Gemeinden Hirrlingen und Starzach im vergangenen dem Wahlkreis Balingen zugeschlagen, Rottenburg-Ergenzingen gehört jedoch zum Wahlkreis Tübingen, wo Daniel Lede-Abal für die Grünen fest im Landtagssattel sitzt.

Diesen Artikel teilen: