Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Ein Arm voller Rosen: Großer Abschied für die Pfeffinger Jugenddirigentin

05.08.2019

Von Horst Schweizer

Ein Arm voller Rosen: Großer Abschied für die Pfeffinger Jugenddirigentin

© Horst Schweizer

Liane Heinzelmann mit dem Abschiedsstrauß Rosen und den Kindern der Jugendkapelle.

Nach rund 16-jähriger erfolgreicher Tätigkeit beendete Liane Heinzelmann ihr Engagement als Dirigentin der Pfeffinger Jugendkapelle und Leiterin der Nachwuchsgruppen. Sie geht schweren Herzens.

Die Abendserenade der Pfeffinger Musikkapelle sei, so Markus Damang, eine Veranstaltung mit einem lachenden, was die Premiere Dirigentin Michaela Mattes bei den Aktiven betraf, und einem weinenden Auge. Denn es war der letzte Auftritt der engagierten Jugenddirigentin Liane Heinzelmann, nach fast sechzehn Jahren sagte sie adieu in Pfeffingen.

Sie hat eine prima Jugendkapelle hinterlassen

„Ich gehe nach dieser langen Zeit schweren Herzens, aber mit der Gewissheit, eine prima Jugendkapelle zu hinterlassen“, so Liane Heinzelmann. Es sei sicherlich ein Einschnitt in ihrem persönlichen Wochenablauf, selbst ihr Sohn Lorenz hätte gemeint, „Mama ich bin gespannt, ob du nicht mal wieder dienstags von Trochtelfingen nach Pfeffingen fährst“.

Neue Lebens- und Arbeitssituation spielt eine Rolle

Liane Heinzelmann wohnt nämlich in Trochtelfingen und hat vor kurzem eine Stelle an der Musikschule in Burladingen angenommen. Daher musste sie beruflich Konsequenzen ziehen und sich auf die neue Lebens- und Arbeitssituation einstellen.

Bei ihr war der Nachwuchs in besten Händen

Markus Damang, zusammen mit Marion Diebold und Carolin Maute im Vorstandsteam, stellte das Engagement von Liane Heinzelmann, stets mit viel Herzblut verbunden, lobend heraus. „Bei dir war der Nachwuchs in besten Händen, musikalisch und menschlich warst du eine Jugenddirigentin, die zu uns gepasst hat“.

„Deine Arbeit verdient Respekt und Anerkennung“

Jugendleiterin Diana Zitzmann sprach von einer tollen und langen gemeinsamen Zeit. Viele Musiker, welche Liane Heinzelmann ausbildete, hätten inzwischen ihren Platz in der aktiven Kapelle. „Deine Arbeit verdient Respekt und Anerkennung“.

Die Chemie zwischen ihr und den Kindern hat immer gepasst

Für sie sei es eine Selbstverständlichkeit gewesen, das Großprojekt „Eyachtal-Kids“ mit über 40 jungen Akteuren aus vier Vereinen zusammen mit Nadine Eppler zu übernehmen und zu leiten. Die Chemie zwischen ihr und dem Pfeffinger Nachwuchs habe immer gepasst, die Kindern hätten bei ihr stets Spaß am gemeinsamen Musizieren gehabt.

„Liane ist so toll chillig“

Diana Zitzmann hatte im Vorfeld der Verabschiedung einige Kinder nach einem kleinen Statement zu Liane Heinzelmann gefragt und die Zitate den zahlreichen Besuchern der Serenade mitgeteilt. „Sie hat eine Engelsgeduld“, sie hat eine fröhliche Art“, „man konnte mit ihr gut reden“ oder „Liane ist so toll chillig“.

Zum Abschied gab es eine Rose von jedem Kind

Diana Zitzmann listete weitere erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen wie Laternenumzüge, Schulfeste, Dorfweihnachten und zahlreiche Konzerte auf, attestierte Liane Heinzelmann die positiven Eigenschaften Geduld und Hilfsbereitschaft. Nach dem gelungenen Serenadenauftakt der Jugendkapelle folgte ein etwas emotionaler Abschied, jedes Kind hatte für „ihre Liane“ eine Rose parat.

Diesen Artikel teilen: