Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Ebingen 2 gewinnt auf schneebedecktem Kunstrasen gegen Meßstetten/Tieringen mit 1:0

11.11.2019

Von Matthias Zahner

Ebingen 2 gewinnt auf schneebedecktem Kunstrasen gegen Meßstetten/Tieringen mit 1:0

© Moschkon

Der schneebedeckte Kunstrasenplatz auf dem Lichtenbol machte es weder den Hausherren noch den Gästen von der SG Meßstetten/Tieringen leicht.

Die Witterung hat am Wochenende zu einigen Spielausfällen geführt. In der Bezirksliga gingen lediglich zwei Partien über die Bühne.

In Harthausen gastierte der SV Gruol und ärgerte sich am Ende, dass er nur einen anstatt drei Zähler von der Scher mitnahm. In der Nachspielzeit köpfte TSV-Verteidiger Leonard Gauggel den 2:2-Endstand. Harthausens Andreas Dockhorn brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Gästetrainer Denis Gonszcz hatte den Angreifer im Abseits gesehen – und damit keine exklusive Meinung. Da der Keller in Harthausen jedoch nicht besetzt war, zählte der Treffer.

Harthausen gleicht aus

Wie auf allen Naturrasenplätzen in dieser Jahreszeit war auch in Harthausen kein Kombinationsspiel möglich. Die bessere Mannschaft führte zur Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde Gruol stärker und erzielte durch Andreas Kohle den Ausgleich. Danach hatten beide Teams Chancen auf die Führung. Eine davon nutzte Niklas Stemmer zum 2:1 für die Fußballer vom Freihof. Die Hausherren schlugen – wie in der Vorwoche gegen Hechingen – in der Schlussphase zurück. Allerdings war für die Mannschaft von TSV-Trainer Wolfram Ringwald ein Zähler zu wenig.

Eschment erlöst Rangendingen

Denn der Tabellenführer SV Rangendingen löste seine Auswärtsaufgabe beim SV Erlaheim, siegte 2:1 und hat nun zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Harthausen. Dass der Primus die volle Ausbeute vom Eichberg mitnahm, hatte er Lars Eschment zu verdanken. Der ehemalige Holzhausener erzielte in der 88. Minute den 2:1-Endstand. Kevin Bosch hatte zuvor das Rangendinger 1:0 durch Daniel Wolf egalisiert und die Hoffnung auf ein Remis aufkeimen lassen.

Fünf Spiele in der A 1

Fünf Duelle wurden in der Kreisliga A 1 angepfiffen. Der FV Rot-Weiß Ebingen 2 gewann auf dem schneebedeckten Kunstrasen auf dem Lichtenbol mit 1:0 gegen die SG Meßstetten/Tieringen. „Kompliment an die Mannschaft. Sie haben sich voll ins Zeug gelegt und Willen und Stärke gezeigt, was am Ende zu einem sehr verdienten Sieg geführt hat“, sagte Ebingens Coach Fatih Akil. Nach einer Sieglosserie von fünf Spielen holte die SG Erzingen/ Roßwangen/Endingen wieder einen „Dreier“. Gegen die SG Margrethausen/Onstmettingen 2 gab es ein ungefährdetes 3:0. Unterdessen ist der TSV Frommern derzeit kaum aufzuhalten. Das bekam auch die SG Hartheim/

Heinstetten/Unterdigisheim 2 beim 0:3 zu spüren.

Grosselfingen gewinnt Verfolgerduell

Der FC Grosselfingen gewann beim FC Stetten/Salmendingen das Verfolgerduell in der Kreisliga A 2 mit 2:1. Killertal punktete erstmals in dieser Runde dreifach, bezwang Leidringen mit 2:0. In einer torreichen Begegnung drehte der TSV Geislingen gegen den SV Rosenfeld ein 2:3 in einen 4:3-Sieg.

Diesen Artikel teilen: