Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handball

Drei Nachwuchsteams in der Südstaffel: Drittliga-Konkurrenten des HBW 2 stehen fest

18.06.2019

Von Larissa Bühler

Drei Nachwuchsteams in der Südstaffel: Drittliga-Konkurrenten des HBW 2 stehen fest

© Moschkon

Der HBW 2 trifft auf viele bekannte Konkurrenten.

In dieser Woche startete der HBW Balingen-Weilstetten 2 in die Vorbereitung – und auch die Konkurrenz der „Jung-Gallier“ steht jetzt fest. In der 3. Liga Süd treten nun drei Nachwuchsteams an.

Der HBW 2 und die Rhein-Neckar Löwen 2 gehören quasi schon zum Inventar in der Südstaffel der dritthöchsten deutschen Spielklasse.

Nun kommt eine weitere Erstliga-Reserve hinzu: Der HC Erlangen 2, im vergangenen Jahr noch im Osten am Ball, wurde der Südstaffel zugeteilt.

Ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr neu dabei sind die Aufsteiger TSV Blaustein, TV Plochingen und TV Hochdorf.

Neben dem HBW 2 und den Löwen gehören auch Dansenberg, Oppenweiler/Backnang, Fürstenfeldbruck, Haßloch, Kornwestheim, Horkheim, Pforzheim, Pfullingen, Willstätt und Saarlouis wieder zur Südstaffel.

Erwartetes Feld

„Große Überraschungen gab es bei der Staffeleinteilung eigentlich nicht“, fasst HBW 2-Trainer André Doster zusammen.

Während im vergangenen Jahr mit der HG Saarlouis und der HSG Konstanz gleich zwei Zweitliga-Absteiger zur Südstaffel gehörten, sind in diesem Jahr keine Ex-Zweitligisten dabei. Dessau-Roßlau gehört zur Staffel Nord-Ost; Wilhelmshaven, Hagen und Neuss/Düsseldorf (zuvor Rhein Vikings) wanderten in den Nord-Westen und Großwallstadt in die Mitte-Staffel.

Ausgeglichene Konkurrenz

Doster freut sich auf die Konkurrenten. „Das ist eine tolle 3. Liga Süd und noch zentraler als in den vergangenen Jahren.“ Dadurch dass kein Absteiger hinzu komme, „ist es noch ausgeglichener. Denn die württembergischen Aufsteiger haben sich in den vergangenen Jahren immer gut präsentiert.“

Der Wechsel von Erlangen 2 birgt weitere Qualität. „Ein weiteres Nachwuchsteam bereichert die Liga enorm und es ist für uns mal was ganz neues, gegen sie zu spielen.“

Vergangene Runde belegten die Reserven aus Mannheim und Balingen die Plätze zwei und drei, ob sie jedoch wieder vorne mitmischen, vermag Doster noch nicht zu sagen. „Bei den Nachwuchsteams ist das immer schwer abzuschätzen, da kommt es auch auf das Personal an“, so der A-Lizenzinhaber.

Rozman nicht mehr dabei

Personell gab es zuletzt in seiner Mannschaft noch einmal eine Veränderung. Der Vertrag mit Tim Rozman wurde vorzeitig aufgelöst, der junge Slowene schloss sich Wilhelmshaven an.

Im rechten Rückraum wird sich so beim HBW 2, der bislang mit Lars Röller (Rhein-Neckar Löwen) nur einen externen Neuzugang vorzuweisen hat, also personell noch etwas tun. „Alles andere wäre mehr als mutig“, stellt Doster klar. Eine Entscheidung soll jedoch erst in den kommenden Wochen endgültig fallen

Diesen Artikel teilen: