Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Winterlingen

Die Winterlinger K3-Kids entführen ihr Publikum ins Land der Träume

10.03.2020

von Karl-Otto Gauggel

Die Winterlinger K3-Kids entführen ihr Publikum ins Land der Träume

© Karl-Otto Gauggel

Selbst die besten Ärzte in Schlummerland können Schfafittchen nicht helfen.

Fantasievolle Bühnenbilder, prächtige Kostüme und vor allem dastolle Spiel der K3-Knirpse im Alter zwischen vier und zwölf Jahren begeistertedas Publikum am Sonntagnachmittag.

„Traumfresserchen, Traumfresserchen, dich lad ich ein“, lautete schließlich der

Schlüsselsatz , der Schlafittchen von seinen Alpträumen erlöste. Bis die Prinzessin allerdings von ihrem Leiden erlöst wurde, war es ein langer Weg.

Guter Schlaf ist wichtig

Sie konnte einfach nicht einschlafen und wenn sie mal schlief, wurde sie

schnell von Alpträumen aufgeschreckt und sofort wieder wach.

Im Schlummerland, in dem ein guter Schlaf das Wichtigste ist, war dies ein

großes Problem und hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Thronfolge.

Sorge um die Zukunft

Nur wer den besten Schlaf hat, kann König oder Königin werden.

Ihr Vater König Schlafesto und die Königin Traumlinde machten sich

deshalb große Sorgen um die Zukunft ihrer Tochter. In Stadt und Land und auch

auf dem Markt kochte die Gerüchteküche und das schlafgestörte Schlafittchen war

in aller Munde.

Königin zieht hinaus in die Welt

Evelin Nolle- Rieder fungierte als packende Erzählerin und es gelang ihr

mühelos, die anwesenden Kinder und auch einige Eltern in das Spiel mit

einzubeziehen. Nachdem selbst die verordnete Medizin der besten Ärzte in Schlummerland keine Besserung brachten, zog die Königin selber los und fragte auf ihrer Wanderung durch die Welt verschiedenste Menschen vom Bauern bis zu einem Kräuterweib in ihrer Verzweiflung um Rat.

Die rettende Formel

Die Rettung fand sie schließlich in einem geheimnisvollen Wald, in dem sie auf

das Traumfresserchen traf, welches der Königin die rettende

Formel verriet, die vor bösen Träumen schützt.

Die Winterlinger K3-Kids entführen ihr Publikum ins Land der Träume

© Karl-Otto Gauggel

Der ganze Hofstaat freut sich, dass Schlafittchen wiedergut schlafen kann.

Tatsächlich gelang es mit Hilfe des Traumfresserchen, zu dessen Leibspeise nun mal Alpträume gehören, Prinzessin Schlafittchen zu einem guten Schlaf zu verhelfen, was den ganzen Hofstaat wieder glücklich machte.

Szenenapplaus für die Akteure

Das Stück begeisterte mit fantasievollen Bühnenbildern geschaffen von Jakob

Lorenz, den herrlichen Kostümen von Inge Kissling und vor allem durch das

gekonnte Spiel der Theater-Knirpse vom K3. Szenenapplaus und der Beifallssturm am Ende zeigten, dass die Premiere gelungen war und das Stück bei den vielen Besuchern, darunter vor allem Familien mit Kindern bestens ankam.

Weitere Termine

Weitere Aufführungen sind fürs Wochenende vom 14. und 15. März geplant. Eine weitere Vorstellung findet am Sonntag, 22. März, statt. Beginn im Winterlinger K3-Theater ist jeweils um 14:30 Uhr

Diesen Artikel teilen: