Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Basketball

Die Wende im Visier: Wegweisende Partie für die Falcons

08.11.2019

Von Daniel Drach

Die Wende im Visier: Wegweisende Partie für die Falcons

© Herl

Beim kroatisch geprägten Klub aus Haiterbach geht es für die Falken um wichtige Punkte.

Die Bezirksliga-Korbjäger der TSG Balingen reisen am Sonntag (15 Uhr) zum Kellerduell nach Haiterbach.

Die Ausgangslage ist klar, wenn der Letzte den Vorletzten empfängt: Es geht um wichtige Punkte um den Klassenerhalt. Die Falken wollen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld halten.

Unter Zugzwang

Dazu benötigen die Balinger Basketballer dringend einen Sieg – egal wie. Zuletzt musste sich das Team um Spielertrainer Martin Scheuring gegen Konstanz 2 und Tübingen 3 zweimal deutlich geschlagen geben. Insgesamt steht nach vier Spielen gerade einmal ein Sieg zu Buche. Die Folge: Rang neun im Bezirksliga-Tableau.

Allerdings haben gleich vier weitere Teams bisher erst zwei Punkte sammeln können, so auch der nächste Gegner. KKK Haiterbach 2 reiht sich mit dem schlechtesten Korbverhältnis derzeit gar noch hinter den Falcons ein. Der Hauptgrund dafür ist die herbe 40:106-Niederlage gegen den SV Holzgerlingen vom ersten Spieltag. Eben gegen jene Holzgerlinger holten die Balinger übrigens den bislang einzigen Saisonsieg.

Teils kuriose Ergebnisse

Haiterbach musste sich gegen Konstanz 2 und zuletzt gegen Schramberg geschlagen geben, siegte allerdings gegen Tübingen 3. Die Ergebnisse lassen erahnen: Alles ist möglich. Die Tagesform wird wohl auch das richtungsweisende Kellerduell am Sonntag entscheiden.

Wichtig für die Falcons ist dabei vor allem eins: eine Schwächephase zu vermeiden. Genau solche brachten die Scheuring-Truppe in den beiden vergangenen Spielen um die Siegchance. Jüngst war dies besonders gravierend, als die TSG-Korbjäger das zweite Viertel gegen Tübingen mit 5:17 abgeben mussten und so den Anschluss verloren.

Steigerung vonnöten

„Wir wollen konzentrierter auftreten“, versicherte der Falken-Coach, dazu müsse sich die eigene Trefferquote und das Zusammenspiel verbessern. Im Sommer hatten die Balinger einige Leistungsträger verloren, sind nun mit neuem, jungem Personal noch auf der Suche nach der Form. „Wir müssen die jungen Spieler einfach kontinuierlich voranbringen“, weiß Scheuring, „zudem müssen die verbliebenen erfahrenen Spieler besser performen.“

So soll gegen Haiterbach ein wichtiger Erfolg her. „Haiterbach ist auswärts immer schwer zu bespielen“, sagt der TSG-Trainer über die Regionalliga-Reserve, „aber immerhin können sie dieses Jahr keine Spieler von oben runterholen.“ Die junge Truppe des Gegners ist für den spielenden Coach schwer auszurechnen, allerdings schauen die Falken ohnehin hauptsächlich auf sich: „Wir wollen gut starten und uns im besten Fall ein Polster herausspielen.“ Gerade im Hinblick auf die nächste Aufgabe gegen das Spitzenteam aus Schramberg wäre der zweite Saisonsieg immens wichtig.

Diesen Artikel teilen: