Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Die TSG Balingen auf dem Weg zum Profitum: Jan Lindemair plant langfristig ohne Amateure

27.04.2019

Von Marcel Schlegel

Die TSG Balingen auf dem Weg zum Profitum: Jan Lindemair plant langfristig ohne Amateure

© Moschkon

Jan Lindenmair wird am 1. Juli Geschäftsführer der TSG Balingen

Jan Lindenmair wird zum 1. Juli neuer Geschäftsführer der Regionalliga-Fußballer der TSG Balingen. Anders als Fabian Fecker, auf den der 40-jährige Sportwissenschaftler folgt, wird der frühere Volleyball-Trainer diese Position nicht hauptamtlich bekleiden. Lindenmair wagt den Spagat: Er bleibt Geschäftsführer seiner Sportagentur SoccerQ in Stuttgart und will parallel den Balinger Fußballverein in der Regionalliga Südwest etablieren. Der gebürtige Heidenheimer sieht in einigen Punkten noch Verbesserungsbedarf beispielsweise in der Infrastruktur und bei den Sponsoreneinnahmen.

Herr Lindenmair, Sie waren als Volleyball-Trainer in Stuttgart, Zürich und Berlin tätig. Wie sind Sie nach Balingen gekommen?Jan Lindenmair: Über einen Mittelsmann aus der Mannschaft, wenn man so will: über den Spieler Nils Schuon, der selbst für eine Sportagentur arbeitet. Nils und ein Mitarbeiter meiner Agentur kamen auf einer Fortbildung ins Gespräch. Kurz darauf erreichte mich der Anruf aus B...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: