Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zollernalbkreis

Die Regionalstadtbahn darf nicht zur Reutlinger Stadtbahn mit regionalem Anhängsel verkommen

12.05.2020

Von Klaus Irion

Die Regionalstadtbahn darf nicht zur Reutlinger Stadtbahn mit regionalem Anhängsel verkommen

© Hannes Mohr

Klaus Irion

Unter massivem Zeitdruck und mit finanziellem Risiko müssen die Kreisräte des Zollernalbkreises in den kommenden Wochen mit darüber befinden, ob für die Landkreise Tübingen und Reutlingen im Rahmen des Gesamtprojekts Regionalstadtbahn 30 Spezialwagons in Millionenhöhe angeschafft werden. Ein Kommentar.

Man kann es drehen und wenden, wie man will. Für den Zollernalbkreis ist es einzig und allein wichtig, dass die Zollernalbbahn zwischen Tübingen und Sigmaringen und die Hohenzollern-Strecke von Hechingen bis Gammertingen so schnell wie möglich elektrifiziert und in Teilen zweispurig ausgebaut werden. Kein Meter im ZollernalbkreisDas, und nur das, sollten die Kreisräte des Zollernalbkreises im Bli...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: