Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nusplingen

Die Nusplinger Kallenbergschule hält per E-Mail engen Kontakt zu den Schülern

17.05.2020

Von Katja Weiger-Schick

Die Nusplinger Kallenbergschule hält per E-Mail engen Kontakt zu den Schülern

© Katja Weiger

Carolin Knaus, die Klassenlehrerin der Zweiten in Nusplingen, hält per E-Mail engen Kontakt zu den Kindern.

Corona stellt auch den Alltag der jüngsten Bürger auf den Kopf: „Homeschooling“ heißt das Gebot der Stunde. Wie regelt eine kleine Grundschule wie die Nusplinger den Unterricht aus der Ferne, bis es in reduziertem Umfang wieder losgeht?

Kinder ohne Schule bedeutet auch Lehrer ohne Schüler: Das bringt nicht nur für die Familien Herausforderungen mit sich, sondern auch für die Pädagogen. „Ich vermisse meine Rasselbande sehr“, sagt beispielsweise Carolin Knaus, die Klassenlehrerin in der zweiten Klasse der Kallenbergschule Nusplingen. Strenger HygieneplanBevor die baden-württembergischen Schulen am 17. März ihre Pforten geschlossen...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: