Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Skispringen

Die Konstanz fliegt noch nicht mit: Luca Roth springt in Ruka auf die Plätze neun und zwölf

17.12.2019

Von Matthias Zahner

Die Konstanz fliegt noch nicht mit: Luca Roth springt in Ruka auf die Plätze neun und zwölf

© Privat

Luca Roth belegte am Wochenende im Continental-Cup die Plätze neun und zwölf.

Die zweite Station im Continental-Cup liegt hinter Luca Roth und Adrian Sell. Im finnischen Ruka standen für die Meßstetter Skispringer am Wochenende auf der K-120-Schanze zwei Wettbewerbe an.

„Mit den Wettkämpfen bin ich zufrieden. Wieder einmal war es eine neue Schanze für mich, auf der ich im Training das Profil gleich gut aufnehmen konnte“, resümierte Roth. Der Vizejuniorenweltmeister kam am ersten Tag auf Rang neun. Sein erster Versuch endete bei 124 Metern – zu früh nach Roths Geschmack. Im zweiten Sprung zeigte der 19-Jährige, was in ihm steckt und landete bei 132 Metern. Damit ...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Erhalten Sie unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte des ZAK.
Diesen Artikel teilen: