Die Bauarbeiten an Geislinger Ortsdurchfahrt kommen ab Freitag in eine neue Phase

Von Pressemitteilung

Bis zum 3. September sollen die Bauarbeiten in der Geislinger Ortsdurchfahrt fertig sein. Man sei gut im Plan, heißt es seitens des Tübinger Regierungspräsidiums. Ab Freitag sind weitere Arbeiten geplant.

Die Bauarbeiten an Geislinger Ortsdurchfahrt kommen ab Freitag in eine neue Phase

Die Arbeiten auf Höhe Abzweigung Isinger Straße sind in vollem Gange.

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt seit 18. Juli die Fahrbahndecke der Landesstraße 415 in der Ortsdurchfahrt von Geislingen sanieren. In Folge des Baufortschritts änderten sich nun die Verkehrsabläufe. Es sei vorgesehen die Arbeiten bis Samstag, 3. September, abzuschließen.

Bauabschnitt wird erweitert

Am Freitag, 12. August, werde der bereits gesperrte Bauabschnitt um den Einmündungsbereich der Bachstraße, Kreisstraße 7128 nach Isingen in die L 415, Vorstadtstraße/Brückenstraße, erweitert. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, würden die Arbeiten in diesem Bereich am Samstag, 20. August, abgeschlossen. Aufgrund der derzeitigen hohen Temperaturen sei es notwendig, den neuen Fahrbahnbelag auskühlen zu lassen. Die Verkehrsfreigabe für den örtlichen Verkehr erfolge daher erst am Montag, 22. August, heißt es seitens des Regierungspräsidiums.

Der zweite Sanierungsbereich der L 415, die Vorstadtstraße, erstrecke sich zwischen den Anschlüssen der Konrad-Adenauer-Straße und der Wiesenstraße. Die Arbeiten fänden im Zeitraum von Montag, 22. August, bis Samstag, 3. September, statt. Aufgrund der mittelfristig geplanten Umgestaltung der Ortsdurchfahrt durch die Stadt Geislingen erfolge in diesem Abschnitt der Landesstraße nur eine Teilsanierung der Fahrbahn zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit, teilt die Tübinger Behörde mit.

Verkehr wird umgeleitet

Während der Arbeiten ist der jeweilige Bauabschnitt voll gesperrt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über Balingen – B 27 – Dotternhausen – K 7132 – Dormettingen – K 7129 und Rosenfeld – Isingen – K 7128 und umgekehrt großräumig umgeleitet.

Der Busverkehr in Geislingen wird während der gesamten Baumaßnahme innerörtlich umgeleitet. Ersatzhaltestellen werden eingerichtet. Der Busbetreiber informiert seine Fahrgäste separat in einer Fahrgastinformation.

Regierungspräsidium informiert

Das Regierungspräsidium Tübingen hat weitere Informationen zu den einzelnen Bauabschnitten, den Bauzeiten und der Baumaßnahme auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen unter diesem Link eingestellt. Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Internet unter baustellen-bw.de abgerufen werden.