Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Der „harte Dämpfer“ kam im April: Corona-Folgen für die Wirtschaft in Albstadt und Region

13.05.2020

Von Dagmar Stuhrmann

Der „harte Dämpfer“ kam im April: Corona-Folgen für die Wirtschaft in Albstadt und Region

© Holger Much

Bei der virtuellen Veranstaltung „IHK vor Ort in Albstadt“ ging es um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die heimische Wirtschaft.

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die heimische Wirtschaft aus? Matthias Miklautz, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Zollernalbkreis, nahm bei der virtuellen Veranstaltung „IHK vor Ort“ die aktuelle Situation in Albstadt und der Region unter die Lupe. Die Kernaussage: Die Folgen sind deutlich spürbar. Während die Exportzahlen in den ersten drei Monaten noch gut waren, kam im April der Dämpfer. Die größten Liquiditätsengpässe kommen allerdings erst noch.

In einer Videokonferenz hatte die „IHK vor Ort“ in Albstadt am Dienstag zahlreiche Unternehmer an einen virtuellen Tisch geholt (wir berichteten in unserer gestrigen Ausgabe). Aufs Tapet kam die zentrale Frage: Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die heimische Wirtschaft aus? Die Antwort, kurz gefasst: Die Folgen der Pandemie sind deutlich spürbar. Der „harte Dämpfer“ kam dabei laut Matthias M...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: