Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Der Gesangverein Roßwangen und ein Gitarrenensemble begeisterten beim Open Air im Schulhof

01.07.2019

Von Klaus Hahn

Der Gesangverein Roßwangen und ein Gitarrenensemble begeisterten beim Open Air im Schulhof

© Klaus Hahn

Der Gesangverein Roßwangen lud zum Open-Air-Konzert in den Schulhof ein.

„Es wird heiß!“, so hatten es die Werbeplakate des Gesangvereins Roßwangen das Open-Air-Konzert im Schulhof angekündigt. Und dieses Versprechen erfüllten die Akteure mit ihren Darbietungen am Samstagabend in vollem Umfang.

Die Vorsitzende Gabi Sauter freute sich bei der Begrüßung über die sehr große Besucherresonanz und führte dann mit viel Humor durch das Programm. Mit einem akustischen Gewitter begrüßten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Gergana Hristova die Besucher und brachten dann mit „Rythmo“ spanisches Flair auf den Schulhof, begleitet von Iliyana Hristova am Klavier.

Im Weiteren erklangen dann im ersten Programmteil des Chores sanfte Melodien bei „Wunder geschehen“ von Nena. Begleitet von Alexander Butz (Trompete) und Georg Sauter (Bongos) begeisterte der Chor dann mit „Mambo“ von Herbert Grönemeyer.

Passend zum heißen Sommerabend sangen die Sängerinnen und Sänger dann „vom Fräulein Helen, beim Baden gehen“. Dazu passend präsentierten die Sänger eine bunte Auswahl an teils historischen Bademützen.

Spanische Gitarrenklänge im Schulhof

Das Gitarrenensemble der Jugendmusikschule Balingen unter der Leitung von Hans- Jürgen Bitzer begeisterte die Konzertbesucher dann mit bekannten Gitarrenhits aus den 1970er-Jahren sowie einer Träumerei und typisch spanischen Gitarrenklängen. Natürlich durfte das Ensemble nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.

Als Überraschung im Programm kündigte Gabi Sauter das Gesangstrio Ella und Robert Siegmund sowie Sabine Gaiser an. Das Trio hatte sich anlässlich eines Geburtstages einer Sängerin des Chores formiert und bereicherte das Open-Air-Konzert mit drei anspruchsvollen Vorträgen, die vom Publikum mit viel Beifall belohnt wurden.

Mit dem Pop-Erfolg „Fix you“ stimmte der Chor auf den nächsten Programmteil ein und widmete die weiteren Vorträge dann dem weltbekannten Rocksänger Freddy Mercury. Dazu brachten die Sängerinnen und Sänger eine Auswahl seiner bekanntesten Titel zu Gehör, wobei auch die Zuhörer kräftig mitklatschten.

Begleitet wurden die Sänger dabei von einer eigens fürs Open Air ins Leben gerufenen Band mit Peter Völkle (E-Gitarre), Andi Schwenk (E-Bass), Alexander Butz (Trompete), Volker Naujoks (Posaune) und Georg Sauter (Percussion). Die begeistert geforderten Zugaben präsentierte der Chor mit „Weit weit weg“ und „Hit the road Jack“.

Diesen Artikel teilen: