Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Benzingen

Der Benzinger Advent glänzt mit musikalischen Facetten und der gewohnt familiären Atmosphäre

15.12.2019

von Karl-Otto Gauggel

Der Benzinger Advent glänzt mit musikalischen Facetten und der gewohnt familiären Atmosphäre

© Karl-Otto Gauggel

Der Benzinger Chor HimmelsForte mit ihrem Leiter Christoph Roser

Örtliche Vereine, der Kindergarten sowie die Ortschaftsverwaltung haben ein abwechslungsreiches Programm mit Musik und Markt auf die Beine gestellt.

In der Kirche St. Peter und Paul gelang dem Benzinger Liederkranz unter der Leitung von Hans Stauß mit dem Lied „ Der kleine Trommler“ eine festliche Einstimmung in diesen mittlerweile zehnten Benzinger Advent. Wie in den Vorjahren haben auch in diesem Jahr die örtlichen Vereine, der Kindergarten sowie die Ortschaftsverwaltung ein abwechslungsreiches Programm mit Musik und Markt auf die Beine gestellt.

Kinder als lebende Kerzen

Die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen und der Leiterin Diana Frey erfreuten als lebende Kerzen bei ihrem Lichterspiel die Besucher, indem sie paarweise kleine Texte aus dem Leben einer Kerze vortrugen. Mit einer einfühlsamen Variation von „ Leise rieselt der Schnee“ verzauberte der Chor HimmelsForte mit ihrem musikalischen Leiter Christoph Roser das nur mit Kerzen dezent beleuchtete Gotteshaus. Tatsächlich war noch einiges von der weißen Pracht in Benzingen vorhanden.

Grußwort von Ortsvorsteher Hoffmann

Ortsvorsteher Ewald Hoffmann dankte den Vereinen, dem Kindergarten und allen Helfern, die eine solche Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit möglich gemacht hätten. Der Benzinger Advent habe sich zu einem Treffpunkt mit ganz speziellem Ambiente für Jung und Alt entwickelt und alle könnten sowohl den Konzertteil in der Kirche als auch die kulinarichen Angebote danach genießen.

Festlicher Klang in der Kirche

Mit ihrem Kapellmeister Horst Marquart setzte das Blasorchester des Benzinger Musikverein den konzertanten Teil fort und brillierte mit dem traditionellen Stück „ Ich steh an deiner Krippe hier“ und „O Sanctissima“. Ihr Auftritt fand seine Fortsetzung mit „ Oh du Fröhliche „ und kam zum Ende mit dem Lied „Oh Tannenbaum“, bei dem die Bläser, gesanglich unterstützt von den zahlreichen Besuchern, die Kirche mit festlichem Klang erfüllten. Allen am Programm Beteiligten dankten die Besucher mit anhaltendem Applaus.

Fotostrecke
/
Punsch oder Glühwein? Ein Becher Warmes darf nicht fehlen.

© Karl-Otto Gauggel

Die Musikkapelle spielt zwischen den Ständen immer wieder weihnachtliche Weisen.

© Karl-Otto Gauggel

Das Blasorchester des Benzinger Musikverein mit ihrem Dirgenten Horst Marquart.

© Karl-Otto Gauggel

Ortsvorsteher Ewald Hoffmann dankte allen Beteiligten für das gelungene Programm.

© Karl-Otto Gauggel

Die Kindergartenkinder mit ihrer Leiterin Diana Frey beeindruckten als lebendige Kerzen bei ihrem beeindruckenden Lichterspiel in der Kirche.

© Karl-Otto Gauggel

Der Liederkranz Benzingen bei seinem Konzertteil in der Kirche.

© Karl-Otto Gauggel

Der Nikolaus hatte für die Kleinen etwas dabei.

© Karl-Otto Gauggel

Im Anschluss fanden sich alle auf dem Platz zwischen Kirche und Pfarrhaus an den Ständen des kleinen Marktes ein und ließen sich mit Glühwein, Punsch, warmen Waffeln oder einer knackigen Bratwurst verwöhnen.

Plötzlich kommt der Nikolaus

Es war schon dunkel geworden als der Nikolaus plötzlich auftauchte und kleine Geschenke an die Kinder verteilte. An den adventlich geschmückten Ständen verweilten Freundesgruppen, Familien, Vereinsmitglieder und auch auswärtige Gäste und genossen die familiäre Atmosphäre des Benzinger Advent.

Comeback der Winterlinger Christbäume

Die schon beim Winterlinger Weihnachtsmarkt eine Woche vorher aufgestellten Christbäume erlebten in Benzingen ein nachhaltiges Comeback und sorgten auch im Teilort für eine Vorahnung von Weihnachten. Zwischen den Ständen platziert, spielte die Musikkapelle immer wieder weihnachtliche Weisen und so blieben viele Benzinger bis zum späten Abend auf dem Markt beieinander.

Diesen Artikel teilen: