Geislingen

Corona wirft die Stadt Geislingen zurück: Der Haushalt 2021 ist eine Gratwanderung

22.01.2021

Von Rosalinde Conzelmann

Corona wirft die Stadt Geislingen zurück: Der Haushalt 2021 ist eine Gratwanderung

© Rosalinde Conzelmann

Die Großbaustelle beim Riedbachdurchlass läuft planmäßig. Im Zuge der Arbeiten fließt eine halbe Million Euro in die Sanierung der Kanäle und Wasserleitungen in der Bachstraße.

Der Stadt Geislingen geht es gleich wie derzeit allen Kommunen: Die Einnahmen im Etat 2021 drastisch brechen weg und die Corona-Folgen werden nachwirken. Trotzdem hat Bürgermeister Oliver Schmid in seiner Haushaltsrede klar gemacht, dass die Verwaltung, Geislingen, Erlaheim und Binsdorf nicht kaputtsparen möchte. Der Bürgermeister bedankt sich bei seinen Mitbürgern für die gelebte Solidarität in der Corona-Krise.

Erstmals in seiner Amtszeit hat Bürgermeister Oliver Schmid seine Haushaltsrede nicht persönlich im Plenum vorgetragen, sondern sie in schriftlicher Form seinen Ratskollegen zukommen lassen. Corona lässt der Verwaltung keine andere Wahl, da sowohl die Dezember- als auch die Januarsitzung abgesagt worden sind.Es ist die bislang größte HerausforderungSchmid führt in seiner Rede aus, dass die Pandem...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Jetzt weiterlesen
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie hier Ihr ZAK+ Angebot, um den kompletten Artikel lesen zu können.
Diesen Artikel teilen: