Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Balingen

Comeback der Kultur: In Engstlatt gibt‘s demnächst wieder Open-Air-Konzerte

31.07.2020

Von Nicole Leukhardt

Comeback der Kultur: In Engstlatt gibt‘s demnächst wieder Open-Air-Konzerte

© Nicole Leukhardt

Im Ländle läuft was: Petra Nann und Elischa Dommer (vorne) haben eine Veranstaltungsreihe auf die Beine gestellt.

Musik und Feiern unter freiem Himmel – in Pandemie-Zeiten sind kulturelle Veranstaltungen zur schmerzlich vermissten Rarität geworden. Petra Nann von imländle und Elischa Dommer wollen nun mit einer siebentägigen Konzert- und Kabarettreihe die Lebensfreude wieder ein Stück zurückbringen.

Die Drive-in-Konzerte vor der Balinger Eishalle waren sein erster Streich, denn eigentlich ist Elischa Dommer von Show und Media Design für die technische Ausrüstung der Konzerte zuständig. „Ich bin damals zum ersten Mal als Veranstalter aufgetreten“, erzählt er. Und das mit Erfolg, die Resonanz war durchweg positiv. Schnell war klar: Das sollte es noch nicht gewesen sein.

„Als dann klar war, dass man ab August mit weiteren Lockerungen rechnen kann und wieder Veranstaltungen mit bis zu 500 Menschen durchführen darf, war klar, dass wir was machen wollen“, sagt Dommer. Die Idee der Konzertreihe kam ihm schließlich, als er vor seinem neuen Lager in der Engstlatter Mühlrainstraße 3 stand. Wo, wenn nicht hier?

Sieben Acts treten unter freiem Himmel auf

Und dann ging alles ziemlich schnell. Aufgrund seiner guten Kontakte stand das Line-up rasch zum großen Teil fest. Den Auftakt am 21. August macht das Rockorchester, das getreu seinem Namen mit rockigen Coverstücken unterhält. Einen Tag später, am 22. August, tritt die Popband Parallel mit Anna Paulin auf. „Der Sommerhit „Wir sprechen eine Sprache“ läuft im Radio gerade rauf und runter“, erzählt Elischa Dommer.

Den Abend des 28. August bestreiten die „Frontmen“. Für Elischa Dommer ist diese Formation das Highlight. Kabarett, Mundart und auch Gesang wartet am 30. August auf die Gäste mit den schrillen Fehlaperlen.

Am 4. September schließlich rockt die in Balingen gut bekannte Oldienightband die Bühne in der Mühlrainstraße. Zwei Termine, der 29. August und der 5. September, stehen noch nicht endgültig fest.

Schon jetzt an Weihnachten denken

Und nicht nur die Bands waren recht schnell beieinander, auch eine Mitstreiterin hat sich rasch gefunden. „Ich habe bei Petra Nann von imländle nachgefragt und habe offene Türen eingerannt, sie war sofort Feuer und Flamme“, erzählt Elischa Dommer. Die Kooperation will nun auch Gutes tun: 29 Plätze in der Gartenlounge werden an Firmen verkauft, die Erlöse kommen zu 100 Prozent der imländle-Weihnachtsaktion zu gute. „Wer ansonsten spenden möchte, darf dies natürlich auch tun“, sagt Elischa Dommer.

Und dann ging‘s ans Eingemachte: „Wir mussten natürlich die Genehmigung einholen und ein schlüssiges Hygienekonzept vorlegen“, sagt Elischa Dommer. Dies sieht vor, dass maximal 444 Gäste aufs Gelände eingelassen werden, Gruppen mit bis zu 16 Personen können sich gemeinsame Tische teilen, „je größer die Gruppen natürlich sind, desto besser“, sagt Dommer.

Karten online und beim ZAK

Die Veranstaltungen werden am Tisch bewirtet, bezahlt werden kann bargeldlos mittels einer Wertkarte, die mit dem Ticket gekauft werden kann. Apropos Tickets: Es gibt sie unter events-imlaendle.de, auch der ZOLLERN-ALB-KURIER wird ab 10. August eine Vorverkaufsstelle haben. „Restkarten gibt es auch an der Abendkasse“, sagt Dommer. Dass Mund- und Nasenschutz für den Einlass und beim Verlassen des Geländes vorgeschrieben sind und dass die Daten für den Fall einer Infektion vier Wochen lang gespeichert werden, sei ohnehin klar, sagt Dommer.

Er freut sich persönlich sehr auf den Auftakt in drei Wochen. „Das Wetter spielt keine Rolle, wir brechen nur ab, wenn Gefahr für Leib und Leben besteht“, sagt er. Große Schirme stehen bereit, notfalls werden auch Regenponchos angeboten. Unterstützt wird Dommer vom Balinger Bären und dem Albstädter Trödler, von Getränke Mebold, der Volksbank, der Brauerei Hirsch und Imnauer sowie den Teilhabern von imländle.

Diesen Artikel teilen: