Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Albstadt

Boris Becker unter dem Hammer: Auktion am 27. April in Margrethausen

15.04.2019

Von Ralph Conzelmann

Boris Becker unter dem Hammer: Auktion am 27. April in Margrethausen

© Niederauer

Tennisschläger und -Tasche, signiert von Boris Becker. Tennisschläger mit Schutz, darauf große Signatur. Dazu die originalen Schweißbänder. Boris Becker spielte damit am 6. März 1988 im Finale von Indian Wells gegen Emilio Sanchez und gewann.

Der Sachverständige und Auktionator Stefan Niederauer versteigert im Auftrag von Erbengemeinschaften und Nachlasspflegern bundesweit und hat mit seiner 151. Auktion nun erstmals ein umfassendes Angebot nach Albstadt geholt, das er am 27. April ab 10 Uhr versteigert.

Mit über 900 Losen wartet Stefan Niederauers erste Auktion im Zollernalbkreis auf. Alle Gegenstände aus den Bereichen Kunst, Antiquitäten, Schmuck und Uhren können vorab an zwei Tagen im „Jewel“ in Margrethausen besichtigt werden.

Dias von Hildegard Knef

Niederauer versteigert immer wieder Besitz von Prominenten und ganze Nachlässe von Stars aus Film und Fernsehen, wie zuletzt den des Showmasters Heinz Schenk. So ist es auch diesmal, weshalb der signierte Tennisschläger mit ebenso signierter Tasche von Boris Becker, mit dem die Legende am 6. März 1988 im Finale von Indian Wells gegen Emilio Sanchez spielte und gewann, unter den Hammer kommt. Fünf originale Dias der Diva Hildegard Knef in teils anrüchigen Posen und eine Mappe mit CDU-Memorabilien, darunter Autogrammkarten von Franz-Josef Strauß und Helmut Kohl anlässlich des politischen Aschermittwochs 1988 und eine originale Urkunde des Großherzogs Friedrich von Baden sind nicht die einzigen Gegenstände von zeitgeschichtlicher Bedeutung.

Schmuck zum Materialwert

Auch lokale Künstler sind u.a. mit Christian Landenberger und dem Portrait eines „Margrethausener Fräuleins“ von Prof. Karl Schäfer vertreten.

Unter den Armband- und Taschenuhren finden sich Meisterwerke der Uhrmacherkunst des Barock, des Biedermeier und der Moderne. Schmuck ruft Niederauer zum bloßen Materialwert auf und so kann hier sicher das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden. Ein Drittel des gesamten Angebotes kommt zudem unlimitiert zum Aufruf.

Fotostrecke
/
Konvolut CDU/CSU – Memorabilien. Bestehend aus zwei signierten Postkarten von Franz Josef Strauss und Helmut Kohl aus dem Jahr 1988; 2 Ehrenurkunden für 25 und 30 Jahre engagierte Mitarbeit, sowie eine Einladung zur Ehrung. In originaler CDU-Mappe mit Prägedruck.

© Stefan Niederauer

Friedrich von Gottes Gnaden, Großherzog von Baden II. Bestallungsurkunde von 1911 mit originaler Unterschrift Friedrich II in schwarzer Tinte und mit großem Papiersiegel.

© Stefan Niederauer

Taschenuhr Ende des 18. Jahrhunderts.

© Stefan Niederauer

Ehrengabe an Hauptmann Klingelhöffer, 1887. Zur Dienstzeit vom 01.04.1869 bis 18.04.1887. Silberner Wappenlöwe mit graviertem Band und Schild auf schwarzem Marmorsockel.

© Stefan Niederauer

Schäfer, Karl: Portrait der Veronika Götz. Gemälde, Öl auf Malplatte, Halbportrait der Veronika Götz, Margrethausen.

© Stefan Niederauer

Fünf Originaldias von Hildegard Knef. In teils lasziver Pose, Großformatdias 7 x 7 cm. Hildegard Knef, 1925 – 2002, deutsche Schauspielerin.

© Stefan Niederauer

Das wissen auch Niederauers Kunden und bieten bereits im Vorfeld der Auktion schriftlich oder sichern sich die telefonische Teilnahme. Kunden aus den USA, Japan, China und anderen Teilen der Erde werden durch ihre Teilnahme via Livestream zu Gästen von Albstadt. Ein Anliegen von Auktionator Stefan A. Niederauer, der die Auktion auch nutzt, seine Heimat in aller Welt bekannt zu machen.

Der Veranstalter niederauer.consulting hat sich dazu eine ganz besondere Location gesichert und so findet die erste Albstädter Präsenzauktion im „größten Wohnzimmer Albstadts“, dem Juwel in Margrethausen, statt.

Diesen Artikel teilen: