Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Blau-weißer Jubel: Albstadt verteidigt den Titel beim 35. Burger-King-Super-Cup

19.01.2020

Von Matthias Zahner

Blau-weißer Jubel: Albstadt verteidigt den Titel beim 35. Burger-King-Super-Cup

© Moschkon

Albstadt jubelt gemeinsam.

Der FC 07 Albstadt 1 hat das eigene Hallenturnier gewonnen, besiegte im Finale das zweite Gastgeber-Team mit 5:3. Dritter wurde die Balinger U 23, die sich im Zehnmeterschießen mit 3:2 gegen Weilimdorf durchsetzte.

Das gab es in der 35-jährigen Geschichte des Albstädter Klassikers noch nie: Bereits vor dem Endspiel stand fest, dass der Sieger aus Albstadt kommen und Blau-weiß tragen würde. Denn beide Mannschaften der Hausherren hatten das Ticket für das Finale gelöst.

Torhüter schafft Überzahlsituationen

In dem brachte Armin Hotz Team 1 nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Dessen Torhüter Didar Muhedeen – normalerweise im Feld zu Hause – schaltete sich immer wieder in den Angriff mit ein, schaffte so Überzahlsituationen.

Budenzauber in der Zollern-Alb-Halle: Burger-King-Super-Cup lockt die Kicker

Drei Tage lang rollte in der Zollern-Alb-Halle der Ball, zum 35. Mal richtete der FC 07 Albstadt seinen Burger-King-Super-Cup aus. Das Kleine Turnier gewann der TSV Frommern, der große Pokal ging an die Gastgeber.

/
Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Die Fotos vom Burger-King-Super-Cup des FC 07 Albstadt.

© Moschkon

Auch deshalb agierte der spätere Turniersieger zunächst überlegen, ging aber leichtfertig mit seinen Möglichkeiten um. Dies rächte sich in der siebten Minute: Luigi Crincoli, der mit sieben Treffern bester Torschütze des Turniers wurde, markierte den 1:1-Ausgleich. Muhedeen stellte mit einem satten Linksschuss auf 2:1 (10. Minute) – es war das sechste Turniertor des Schlussmanns. Kurz darauf sorgte Matthias Endriß mit dem 3:1 für die Vorentscheidung.

„Sportlich das Beste, was einem passieren kann“

Andreas Hotz brachte das Team 1 b auf 2:3 heran (12.), doch wiederum Endriß markierte das 4:2 (13.). 24 Sekunden vor dem Ende fegte nochmals ein Hauch von Spannung in die Zollern-Alb-Halle, als Nebojsa Obradovic den 3:4-Anschluss herstellte. Einen Wimpernschlag später setzte Nicolas Gil Rodriguez aber den 5:3-Schlusspunkt. „Wenn beide Mannschaften im Finale sind, ist das sportlich das Beste, was einem passieren kann“, sagte Albstadts Coach Alexander Eberhart.

Zehnmeterkrimi im Halbfinale

Zuvor hatte Albstadt 1 das Halbfinale gegen den TSV Weilimdorf (Landesliga Staffel 2) mit 4:1 gewonnen. Enger ging es im zweiten Semifinale zwischen Albstadt 1 b und der TSG Balingen 2 zu: 1:1 hatte es nach den regulären 14 Minuten gestanden. So musste das Zehnmeterschießen entscheiden. Das entwickelte sich zu einem echten Krimi, in dem die Gastgeber mit 6:5 die Oberhand behielten.

Qualifikaten auf verlorenem Posten

Zu Beginn des Turniertages hatte sich in Gruppe A der spätere Titelträger mit der Maximalausbeute von neuen Punkten behauptet. Dahinter reihte sich der SV Rangendingen (6 Zähler), der FC Pfeffingen (3) und der TSV Benzingen (0) ein. Ohne Zollern-Beteiligung ging die Gruppe 3 vonstatten. Erster wurde Weilimdorf (7), Rang zwei belegte der SC 04 Tuttlingen (6). Das Nachsehen hatten die Spvgg Mössingen (4) und die FSV Schwenningen (0).

Albstadt 1 b (7) belegte in der Gruppe C Platz eins, den Nullsiebenern folgte der SV Zimmern (5) ins Viertelfinale. Für den TSV Frommern (3) und den FV Bisingen (1) war das Turnier zu Ende. Auch in Gruppe D standen die Qualifikanten auf verlorenem Posten. Die Sportfreunde Bitz (0) und der FC Onstmettingen (3) mussten dem FV Rot-Weiß Ebingen (6) und der TSG Balingen 2 (9) den Vortritt lassen.

Rangendingen verliert knapp

Im ersten Viertelfinale hatte Albstadt 1 wenig Mühe mit Stadtrivale Ebingen (5:1). Weilimdorf bezwang Zimmer mit 4:2 und das zweite Team der Nullsiebener behielt mit 3:1 die Oberhand gegen Tuttlingen. Im letzten Viertelfinale erzielte Balingen 2 gegen Rangendingen kurz vor Schluss den 2:1-Siegtreffer.

Frommern gewinnt das Kleine Turnier

Im Kleinen Turnier am Samstag schnappte sich Frommern den Pott. Die Schwarz-Gelben hatten im Endspiel den FC Pfeffingen mit 4:1 besiegt.

Diesen Artikel teilen: