Pressemitteilung

Bezirkstag Schwarzwald/Zollern: Marcus Kiekbusch leitet neuen Fußballbezirk

10.06.2024

von Pressemitteilung

Bezirkstag Schwarzwald/Zollern: Marcus Kiekbusch leitet neuen Fußballbezirk

© Fußballbezirk Schwarzwald/Zollern

Der neue Vorsitzende Marcus Kiekbusch (links) und sein „Vize“ Wolfgang Haug stehen an der Spitze des Fußballbezirks Schwarzwald/Zollern.

Marcus Kiekbusch ist am Freitag auf dem ordentlichen Bezirkstag zum Vorsitzenden des Fußballbezirks Schwarzwald/Zollern gewählt worden. Eine einstimmige Entscheidung der Vereinsvertreter in der Wehinger Schlossberghalle.

Denn Schwarzwald und Zollern sind im Zuge der Reform miteinander verschmolzen. Ebenso wie der 49-jährige Aldinger wurden auch die beiden weiteren Kandidaten, Markus Aberle (Bezirksspielleiter) und Dietberg Spadinger (Bezirkssportgerichtsvorsitzender), einstimmig in ihre jeweiligen Posten gewählt. Petra Link (Bezirksjugendleiterin) und Jonas Toranzo (Bezirksschiedsrichterobmann) wurden bestätigt.

Zusammensetzung des Bezirksvorstands

Neben Kiekbusch, Aberle, Spadinger, Link und Toranzo sind Wolfgang Haug (stellvertretender Bezirksvorsitzender und Bereich Integration), Nenad Popovic (stellvertretender Bezirksvorsitzender), Ulrike Goth (Frauen- und Mädchensport), Georg Müller (Bildung/Qualifizierung), Willi Herzog (Freizeit- und Breitensport), Sebastian Müller (Bezirkspokalspielleiter), Monika Alt, Hardy Landbeck (beide Ehrenamt), Steffen Horler, Richard Plass (beide Bezirkskassierer), Timo Manz (Referent für Kommunikation) und Stefan Holzer (Marketing) Vorstandsmitglieder.

Bezirksvertreter beim Verbandstag

Marcus Kiekbusch, Timo Manz, Hartmut Landbeck (Ersatzdelegierter: Axel Pasedag), Willi Herzog, Stefan Holzer, Wolfgang Haug, Petra Link, Ulrike Goth, Markus Aberle, Dietbert Spadinger, Monika Alt, Nenad Popovic wurden zu den Delegierten gewählt, die den Bezirk am 20. Juli auf dem Verbandstag in Stuttgart vertreten werden. Erwin Beck (SV Zimmern o.R.) und Ernst Nawottnig (TSV Harthausen/Scher) vertreten die Landesligavereine aus dem Bezirk, Markus Weinert (SV Wurmlingen) und Gustav Pfeffer (SV Grün-Weiß Stetten) die Bezirksligaklubs, Daniel Welte (SV Böttingen) und Michael Sauer (SV Tieringen) die A-Ligisten, Heiko Friedrichs (SV Rötenberg) und Eugen Merz (Spvgg Binsdorf) die Kreisliga-B-Vereine, Waldemar Hein (TV Wehingen) und Markus Beck (SV Rosswangen) den Jugendbereich und Katharina König (TSV Stetten/Hechingen) den Frauensport. Steffen Horler, Jonas Toranzo und Sebastian Müller sind als weitere Ersatzdelegierte vorgesehen. 2028 wird der Bezirkstag in Owingen (Zollernalbkreis) stattfinden.

Ehrungen und Verabschiedungen

Im Rahmen des geschichtsträchtigen Bezirkstages in Wehingen sind auch viele Funktionäre der bisherigen Fußballbezirke Zollern und Schwarzwald verabschiedet und geehrt worden.

Gustav Pfeffer (Freizeit-und Breitensport) aus Stetten bei Haigerloch war mehr als 20 Jahre für den Bezirk tätig. Wolfgang Schlude (Bildung/Qualifizierung) wurde ebenfalls verabschiedet. Auch Rolf Niggel (Bezirksspielleiter) wurde verabschiedet. Er war 25 Jahre im Einsatz, seit 2000 unter anderem auch als Bezirksvorsitzender. Zunächst war auch Niggel für den neuen Bezirksvorstand vorgesehen. Meinungsverschiedenheiten im Vorfeld bewegten ihn allerdings dazu, doch nicht für den Bezirksjugendleiter-Posten zu kandidieren (wir berichteten). Hans Junginger (Vorsitzender des Sportgerichts) war seit 2002 Mitglied des Sportgerichts und seit 2018 Vorsitzender. Davor fungierte er zwei Jahre als stellvertretender Bezirksjugendleiter. Antonio De Rossi (Bezirks Schiedsrichter-Obmann) blickt auf über 25 Jahre Ausschuss-Tätigkeit zurück, ab 2007 war der Binsdorfer 17 Jahre Obmann. De Rossi leitete 1750 Spiele.

Hans Stengel (Bezirkskassierer) vom SV Grün-Weiß Stetten bei Haigerloch zeigte sich für die Finanzen des Bezirks verantwortlich und war davor auch als stellvertretender Bezirksvorsitzender im Amt. Wolfgang Haug (Zollern-Bezirksvorsitzender und „Vize“ des neuen Bezirks) hat in verschiedenen Funktionen gewirkt. Zunächst war er Vereinsfunktionär, dann ab 2013 Staffelleiter, 2015 wurde er in Obernheim zum Vorsitzendes des Bezirks Zollern gewählt. Außerdem war der Grosselfinger Ehrenamtsbeauftragter, Bezirksspielleiter für Turnierspiele, saß im WFV-Beirat und ist Träger der DFB-Verdienstmedaille

. Matthias Harzer (Bezirksspielleiter) wechselt nach sechs Jahren im Amt im Bezirk Schwarzwald nun als Verbandsspielleiter in die Geschäftsstelle des WFV nach Stuttgart. Der Abgang sei sehr schmerzhaft, hatte Marcus Kiekbusch bereits im Vorfeld gesagt. Außerdem wurden Jürgen Kopp (Bezirkssportgericht) Rouven Spindler (Referent für Kommunikation), Herbert Kimmich (Jugendstaffelleiter), Axel Pasedag (Frauen- und Mädchensport) und Manfred Schwanzer (Bezirkskassierer) vom Bezirk Schwarzwald verabschiedet.

Diesen Artikel teilen: