Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Bezirkspokal: Erlaheim besiegt Weildorf/Bittelbronn mit 2:1 und zieht ins Viertelfinale ein

15.07.2020

Von Matthias Zahner

Bezirkspokal: Erlaheim besiegt Weildorf/Bittelbronn mit 2:1 und zieht ins Viertelfinale ein

© Moschkon

Der SV Erlaheim zog durch einen 2:1-Sieg gegen die SG Weildorf/Bittelbronn ins Pokal-Viertelfinale ein.

Im ersten Fußball-Pflichtspiel in diesem Jahr auf Bezirksebene hat der SV Erlaheim die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1 (0:0) bezwungen. Es war am Mittwochabend kein gewöhnliches Pokal-Achtelfinale in Weildorf. Nein, es lag nicht am Spielverlauf, der für ein Duell zwischen einem A-Ligisten und einem Bezirksligisten erwartbar war. Es hatte eine Reihe anderer Gründe.

Der erste: Nach siebeneinhalb Monaten standen sich wieder zwei Mannschaften auf Zollern-Ebene im Wettkampfmodus gegenüber. Letztmalig war dies am 8. Dezember im Bezirksliga-Spiel zwischen dem SV Dotternhausen und der SG Hart/Owingen (1:1) der Fall. Es folgten die Winterpause, die coronabedingte Saison-Unterbrechung und schließlich die Beendigung der Spielzeit 2019/20 in den Ligen. Die Pokalwettbewerbe der „alten“ Saison gehen in Baden-Württemberg aber weiter. Dies hatten die drei Landesverbände beschlossen. Der Württembergische Fußballverband (WFV) überließ daraufhin den Bezirken die Entscheidung, ob der Pokalsieger per Los oder sportlich ermittelt wird.

Erste Partie wegen Dunkelheit abgebrochen

Die Zollern-Verantwortlichen sprachen sich für eine Fortsetzung des Bezirkspokals aus. So standen sich die SG Weildorf/Bittelbronn und der SV Erlaheim zum zweiten Mal im Pokal-Achtelfinale 19/20 gegenüber. Der Schiedsrichter hatte nämlich im September die Partie beim Stand von 5:2 für die Haigerlocher SG kurz vor Schluss abgebrochen, weil es zu dunkel wurde. Auch wenn die Gäste damals wohl keine drei Tore mehr erzielt hätten, erforderten die Regeln ein Wiederholungsspiel – auch deshalb war es keine Partie wie jede andere. Ursprünglich sollte der Viertelfinalgegner des SV Rangendingen am vergangenen Sonntag ermittelt werden. Da der WFV sein Konzept, das unter anderem nicht mehr als 100 Zuschauer erlaubt, erst am Freitag veröffentlichte, wurde das Achtelfinale auf gestern verlegt.

Die Bilder vom Pokal-Achtelfinale zwischen der SG Weildorf/Bittelbronn und dem SV Erlaheim

Im ersten Fußball-Pflichtspiel in diesem Jahr auf Bezirksebene hat der SV Erlaheim die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1 (0:0) bezwungen.

/
Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Der SV Erlaheim gewinnt das Pokal-Achtelfinale gegen die SG Weildorf/Bittelbronn mit 2:1.

© Moschkon

Dass die Mannschaften fast acht Monate kein Pflichtspiel mehr bestritten hatten, merkte man den beiden Achtelfinalisten nicht an. Die Kontrahenten fighteten um jeden Zentimeter – wie es sich für den Wettbewerb mit den eigenen Gesetzen gehört. Nach zwölf Minuten nahm die Partie an Fahrt auf. SG-Schlussmann Marco Winz hielt einen Versuch von Kevin Bosch nicht fest, war aber bei Alessio Lonis‘ Nachschuss auf dem Posten. Im Gegenzug hatte Weildorf/Bittelbronns Spielertrainer Alexander Eßlinger die Führung auf dem Fuß, fand jedoch in Tim Sinz im Erlaheimer Tor seinen Meister (13. Minuten).

Eßlinger verschießt Elfmeter

Die Gastgeber, Tabellenzweiter der abgebrochenen Kreisliga-A-2-Saison, überließen den klassenhöheren Erlaheimern den Ball, standen gut gestaffelt und lauerten auf Umschaltmomente. Der Bezirksligist machte das Spiel – alleine Hochkaräter sprangen in der ersten halben Stunde nicht heraus. Spätestens als Alessio Lonis in der 32. Minute an die Latte köpfte, wäre die Führung der Gäste nicht unverdient gewesen. Kurz vor der Pause übersah SVE-Rechtsverteidiger Marco Lonis den heraneilenden Patrick Schweizer und fällte diesen elfmeterreif im eigenen „Sechzehner“. Eßlingers Strafstoß parierte Sinz allerdings (42.).

Lonis und Hirth treffen für Erlaheim

Nach der Pause drückte Weildorf/Bittelbronn aufs Tempo; Eßlinger hatte bei seinem Lattenfreistoß in der 55. Minute Pech. Mitten in die SG-Drangphase erzielte Alessio Lonis nach einer starken Vorarbeit von Bosch das 1:0 für die Eichberg-Kicker (56.). Robin Hirth stellte nur wenig später gefühlvoll auf 2:0 (62.). Die Schwarz-Weißen stemmten sich in der Folge gegen das drohende Pokal-Aus. Da Bosch den Sack nicht zuschnürte (68.), witterte die SG Morgenluft und kam in der 82. Minute nach einem Sinz-Fehler durch Fabian Eger zum 1:2-Anschlusstreffer. In der sechsminütigen Nachspielzeit gab es jedoch keinen weiteren Treffer.

Diesen Artikel teilen: