Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hechingen

Bezirksmeister gesucht: Der Nachwuchs kennt die Titelträger, die Aktiven treten jetzt an

28.05.2019

von Pressemitteilung

Bezirksmeister gesucht: Der Nachwuchs kennt die Titelträger, die Aktiven treten jetzt an

© Moschkon

Larissa Sauter überzeugte in Hechingen.

96 Jugendliche ermittelten am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TC Hechingen in zehn Konkurrenzen im Rahmen des WGV-Tennis-Cups die Bezirksmeister. Die Aktiven sind nun ab Mittwoch in Tailfingen und Ebingen dran.

Für den Nachwuchs ab elf Jahren ging es am Wochenende zudem um die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaften. Die Titelkämpfe leiteten Bezirksjugendwartin Birgitta Götz und Oberschiedsrichter Charly Kommer.

Überraschung in der U11

Während es bei den Junioren U 11 nicht genügend Meldungen gab, kämpften bei den Juniorinnen U 11 acht Mädchen um den Titel.

Die ungesetzte Trudi Hinker aus Baiersbronn überraschte im Finale und siegte nach einem ausgeglichenen Match gegen die Nummer eins der Setzliste Andrea Ghinea vom TC Schwenningen in zwei engen Sätzen.

Ghinea hatte vorher in ihrem Halbfinale Jana Zepf vom TC Onstmettingen auf Platz drei verwiesen.

Mössingerin überzeugt erneut

Bei den Junioren U 12 setzte sich der Tübinger Sebastian Gampert gegen seinen Vereinskollegen Ricardo Jessel mit 6:1, 6:1 durch.

Die WTB-Meisterin Gwendolyn Fedel aus Mössingen spielte eine Altersklasse höher bei den Juniorinnen U 12 und gewann auch hier den Titel ohne große Schwierigkeiten. Zoe King (TC Ratshausen) wurde nach dem 2:6, 4:6 gegen Lilli Eberhard (TC Empfingen) Dritte.

Inaternationaler Flair in der U13

Für einen kanadischen Erfolg sorgte bei den Junioren U 13 Nicolas Pocanschi, der für den TC Tübingen an den Start ging. Mit überdurchschnittlicher Spielübersicht und schulmäßigen Schlägen setzte er sich im Halbfinale gegen den topgesetzten Emanuel Buhl (TG Ebingen) mit 6:3 und 7:6 durch und hatte im Endspiel gegen einen weiteren Ebinger, Mike Hipp, keine Mühe beim 6:1, 6:0.

Eine ungefährdete Siegerin sah man bei den vier gemeldeten Juniorinnen U 13. Mia Islambasic vom TC Ammerbuch gewann alle drei Begegnungen in zwei Sätzen und gab nur gegen die Zweite Lara Moser (TC Tailfingen) drei Spiele ab.

Hechinger Endspiel

Den Titel bei den Junioren U 14 schnappte sich der Tübinger Lorenz Thies. Falk Beck vom TC Hechingen hatte im Halbfinale gegen Lukas Raible (TC Tübingen) mit 7:10 im Match-Tiebreak das Nachsehen.

Mit Nils Bitzer (Truchtelfingen) war ein weiterer Lokalmatador im Halbfinale ausgeschieden.

Larissa Sauter und Valentina Kimmich (beide TC Hechingen) standen sich im Finale bei den Juniorinnen U 14 gegenüber. Sauter spielte aggressiver, produzierte aber auch mehr Fehler. Dennoch ging sie nach zweieinhalb Stunden mit 14:12 als Siegerin hervor.

Claußen scheitert kurz vor dem Titel

Im Finale der Junioren U 16 musste sich Paul Claußen vom TC Hechingen dem topgesetzten Marc Mail (TC Bochingen) klar geschlagen geben. Claußen hatte sein Halbfinale mit 6:3, 6:2 gegen Jan Ole Trautwein (TC Tübingen) gewonnen.

Nachwuchstalent Stefanie Schmid (TC Empfingen) startet bei den Juniorinnen U 16 und damit eine Altersklasse höher. Delia Maier (TC Hechingen) bot der Favoritin im Finale aber nach einem klaren 0:6 im ersten Satz einen engen Fight und verlor den zweiten Durchgang erst im Tiebreak.

Bei den Junioren U 18 waren nur sechs Spieler im Wettbewerb und alle Halbfinalisten kamen vom TC Tübingen. Im Endspiel siegte etwas überraschend Moritz Puke über den drei Leistungsklassen höher stehenden Niklas Knörr mit 6:2 und 6:3.

Aktive ziehen nach

Mit mehr als 110 Meldungen versprechen nun in den kommenden Tagen bei den Bezirksmeisterschaften der Aktiven Spannung und gute Matches. Nachdem auch noch die Möglichkeit besteht in Nebenrunden weiterzuspielen, wird zusätzlich auf die Anlage der TG Ebingen zurückgegriffen. Die Vorrunde startet am Mittwoch um 9.30 Uhr und wird am Freitag zur gleichen Zeit fortgesetzt. Die Halbfinals beginnen am Sonntag um 10 Uhr. Im Anschluss finden die Endspiele statt

Diesen Artikel teilen: