Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

Bezirksliga: Harthausen führt Spitzenquartett an

09.09.2019

Von Matthias Zahner

Bezirksliga: Harthausen führt Spitzenquartett an

© Herl

Boll besiegte Heselwangen mit 5:0.

Eine Fußballweisheit lautet: „Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften.“ Würde sich dies auch in dieser Bezirksliga-Spielzeit bestätigen, hätte der TSV Harthausen gute Chancen am Ende ganz oben zu stehen.

Die Scher-Kicker mussten in fünf Spielen erst zwei Gegentore hinnehmen; das ist der Topwert der Liga. Grundlage dafür ist ein geschlossenes Defensivverhalten, eine starke Innenverteidigung und ein überragender Torhüter. Dominik Kosic, vor der Saison von der TSG Margrethausen nach Harthausen gewechselt, hielt am Wochenende seinem Team die drei Punkte fest. „Er strahlt eine Riesenruhe aus, ist gleich präsent“, lobte Trainer Wolfram Ringwald den Schlussmann nach dem 1:0-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den SV Dotternhausen.

Punkte wäre verdient gewesen

Der Landesliga-Absteiger hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt, rannte unermüdlich an, fand aber im letzten Drittel keine Lösungen. Oft sind dann Schüsse außerhalb des Strafraums ein probates Mittel.

„Wenn ein Gegner tief steht, hat man auch 25 Meter vor dem Tor nicht viel Zeit. Man sagt immer so einfach: Die schießen nicht aufs Tor. Aber wenn du den Ball bekommst und einer steht zwei Meter vor dir, überlegst du zweimal, ob du schießt“, sagte SVD-Spielertrainer Mathias Mauz, dessen Team nun fünf Punkte hinter dem Führungsquartett auf Rang fünf liegt.

Neben Harthausen weisen auch der SV Rangendingen (4:2-Sieg gegen das punktlose Winterlingen), die SG Heinstetten/Hartheim/ Unterdigisheim (4:3 gegen Bisingen) und die SG Hart/Owingen (2:1-Erfolg in Ebingen) zwölf Zähler auf.

Bitz neuer Erster

Keinen Sieger gab es im Topspiel der Kreisliga A 1. Der TSV Frommern und der FC Pfeffingen trennten sich 1:1. Neuer Tabellenführer sind die Sportfreunde Bitz. Im schwarz-gelben Duell gegen den TSV Benzingen fuhr der Titelanwärter durch zwei Tore von Pascal Conzelmann und einen Treffer von Süleyman Gökkaya einen 3:0-Erfolg ein.

Seine weiße Weste bewahrte derweil der TSV Laufen. Die Rot-Weißen schafften mit dem 5:1 über den TSV Straßberg 2 den dritten Sieg im dritten Spiel. Zudem blieb die SG Margrethausen/Onstmettingen 2 in der Erfolgsspur, bezwang die Ebinger „Zweite“ mit 3:0.

Olcay Akkaya schnürt Viererpack

Die Tabelle der Kreisliga A 2 führt nun der SV Rosenfeld an. Beim 6:1-Sieg beim FC Burladingen stach Spielertrainer Olcay Akkaya hervor. Der ehemalige Balinger erzielte vier Treffer und hat damit bereits mehr Tore (insgesamt fünf) auf dem Konto, als in der kompletten Vorsaison.

Punktgleich mit Rosenfeld (10 Zähler) ist die SG Weildorf/Bittelbronn, welche einen wichtigen 3:1-Erfolg in Onstmettingen feierte. Der TSV Boll (7) folgt nach dem 5:0 gegen den SV Heselwangen auf Rang drei.

Diesen Artikel teilen: