Fussball

Bezirksliga: Dotternhausen gewinnt gegen Melchingen mit 2:0 und baut Tabellenführung aus

08.05.2022

Von Matthias Zahner

Bezirksliga: Dotternhausen gewinnt gegen Melchingen mit 2:0 und baut Tabellenführung aus

© Kara

Pflichtaufgabe gelöst: Bezirksliga-Spitzenreiter SV Dotternhausen besiegte den TV Melchingen mit 2:0.

Es sieht gut aus für den SV Dotternhausen im Titelrennen der Bezirksliga. Während der Spitzenreiter am Sonntag seine Pflichtaufgabe löste, strauchelte der FV Bisingen und verlor daheim gegen Rot-Weiß Ebingen mit 0:1.

Acht Punkte Vorsprung bei einem Spiel mehr haben die Grün-Weißen nach diesem Wochenende auf den Tabellenzweiten. Im Heimspiel gegen den TV Melchingen reichte der Elf von Trainer Enrico Sisto eine durchschnittliche aber letztlich souveräne Leistung, um mit 2:0 (2:0) die Oberhand zu behalten.

Melchingen hat erste Chance

Acht Punkte Vorsprung bei einem Spiel mehr haben die Grün-Weißen nach diesem Wochenende auf den Tabellenzweiten aus Bisingen. Im Heimspiel gegen den TV Melchingen reichte der Elf von Trainer Enrico Sisto eine durchschnittliche aber lenzlich souveräne Leistung, um mit 2:0 (2:0) die Oberhand zu behalten.

Auf dem Dotternhausener Rasenplatz hatten die Gäste die erste Gelegenheit: Christian Wittner profitierte von einer Nachlässigkeit in der SVD-Defensive, wurde aber beim Abschluss noch bedrängt (5. Minute). Schiedsrichter Christoph Krajewski entschied auf Abstoß; die Melchinger forderten einen Eckball. Sisto war mit dem Beginn seines Teams nicht einverstanden. „Wir sind sehr schlecht ins Spiel gekommen, hatten viele Stockfehler und haben den Gegner hie und da zu zwei, drei Chancen eingeladen“, sagte der Trainer der Plettenberg-Kicker.

Mutiger Beginn der Gäste

Der Tabellendrittletzte stellte sich nicht hinten rein, sondern attackierte den Spitzenreiter früh in dessen Hälfte. Die Gastgeber brauchten einige Minuten, um sich zurechtzufinden. Nach einem stark vorgetragenen Konter behinderten sich Luka Päsch und Kevin Dett in aussichtsreicher Position gegenseitig. TVM-Keeper David Muuhs musste den Ball nur aufnehmen (14.).

SVD übernimmt das Kommando

Dotternhausen wurde nun besser. Mathias Mauz bediente Daniel Zobel; der Stürmer traf allerdings mit seinem schwächeren Linken den Ball nicht richtig (20.). Auf der Gegenseite erging es Wittner gleich – sein Rechtsschuss trudelte neben den Kasten. „Wir hatten am Anfang die besseren Chancen und haben Dotternhausen – in Anführungszeichen – beherrscht“, sagte TVM-Coach Osman Güngör. Die Grün-Weißen bemühten sich um Ballkontrolle, Melchingen hielt aber zunächst dagegen. Nach einer halben Stunde konnte Melchingens Verteidiger Christoph Neuok eine brenzlige Situation noch bereinigen.

Starke Vorarbeit

60 Sekunden später narrte Mauz an der Torauslinie gleich zwei Melchinger nacheinander. Der Ex-Spielertrainer bediente Päsch, dessen Schuss konnte Muuhs nur vor die Füße von Dett parieren. Der SVD-Angreifer hatten keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken (31.). „Da sehen wir alt aus“, wusste auch Güngör. Zehn Minuten nach der Führung eroberte Päsch im Mittelfeld den Ball, Melchingen wollte einen Freistoß haben und stellte das Spielen ein. Muuhs blieb aber im Eins-gegen-Eins mit Päsch Sieger. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs sah der TVM-Schlussmann jedoch nicht gut aus, als Elias Maiberg mit einem satten Linksschuss auf 2:0 erhöhte.

Wenig Höhepunkte in Durchgang zwei

Nach dem Seitenwechsel klärte Melchingens Jonas Jehle einen Maiberg-Versuch auf der Linie; der Ball landete bei Zobel, der verzog (47.). Anschließend hätte Dett auf 3:0 stellen können, aber Muuhs hielt seine Mannschaft in der Partie (53.). Dotternhausen schaltete nun einen Gang zurück. „Wir haben das Ergebnis nur noch verwaltet. Die Gier, das 3:0 zu machen, hat gefehlt“, monierte Sisto. Von den Gästen, die kurz vor und in der Pause verletzungsbedingt hatten wechseln müssen, kam im zweiten Abschnitt nicht mehr viel. „Mit der kämpferischen Leistung war ich zufrieden. Dotternhausen hat es clever gemacht“, resümierte Güngör.

SV Dotternhausen: Baasner; Scherer, Maiberg, Zobel (69. Hauser), Haselmeier, Lehmann (64. Arnold), Dett, Lorch, Mauz (73. Roth), Päsch, Schnekenburger (85. Schmidberger).

TV Melchingen: Muuhs; Kai Ulmer (45.+2 Euchner), Neuok (78. Schneider), Schäfern (85. Benedix), Jehle, Marc Scholz (46. Biesinger), Wittner, Tim Ulmer, Franceschini, Skobic.

Tore: 1:0 Dett (31.), 2:0 Maiberg (45.+1).

Schiedsrichter: Christoph Krajewski (Rottweil).

Zuschauer: 100.

Diesen Artikel teilen: